Matt GL

24. September 2017 09:56; Akt: 24.09.2017 09:56 Print

Holzbetrieb ausgebrannt – Brandstifter am Werk?

Ein Holzverarbeitungsbetrieb in Matt GL brannte in der Nacht auf Sonntag bis auf die Grundmauern nieder. Laut Polizei kann Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

storybild

Ein Holzverarbeitungsbetrieb in Matt GL brannte in der Nacht auf Sonntag bis auf die Grundmauern nieder. (Bild: Kapo GL)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei der Kantonspolizei Glarus gingen am Sonntag gegen 1.15 Uhr mehrere Meldungen ein, dass in Matt GL ein Holzverarbeitungsbetrieb in Flammen stehe. Bei
der Brandbekämpfung standen von den Feuerwehren Engi-Matt, Elm, Kärpf und Glarus sowie Polizei und Staatsanwaltschaft rund 100 Funktionäre im Einsatz.

Dank raschem Einsatz der Feuerwehren konnte ein Übergriff der Flammen auf benachbarte Objekte verhindert werden, wie es am Sonntag in einer Medienmitteilung heisst. Der Gebäudekomplex des betroffenen Betriebes brannte bis auf die Grundmauern nieder. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit nicht beziffert werden. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist laut Polizei noch nicht bekannt. «Wir ermitteln in alle Richtungen. Auch Brandstiftung kann derzeit nicht ausgeschlossen werden», sagt Pikettchef Alfred Schmid.

(20M)