Am helllichten Tag

13. Oktober 2017 15:12; Akt: 13.10.2017 15:35 Print

Hundewelpe aus Zwinger gestohlen

Hundewelpe Cilia wurde am Donnerstag aus ihrer Hundehütte in Lanzenneunforn TG von Unbekannten gestohlen. Ihr Besitzer hat einen schrecklichen Verdacht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit Donnerstag fehlt vom weiblichen Wachtelhund-Welpen Cilia jede Spur. Diebe haben das 16 Wochen alte Tier aus der Zucht von Andreas Aeschbacher aus dem Hundezwinger in Lanzenneunforn TG entwendet. «Ich hoffe sehr, dass wir Cilia wohlauf wieder zurückbekommen», sagt die 25-jährige Janine Aeschbacher, Tochter des Hundezüchters.

Cilia ist eine reinrassige Jagdhündin und war bereits einem Käufer versprochen worden. Andreas Aeschbacher ist ratlos, schildert aber folgende, nicht ganz unverdächtige Episode: Am Tag vor dem Diebstahl hätten sich zwei Männer bei ihm nach einer Wachtelhündin erkundigt. Er habe den beiden Männern erklärt, dass er zwar einen Welpen habe, dieser aber reserviert sei. «Ich will niemanden fälschlich beschuldigen. Ich kann nur Vermutungen anstellen», so der Hundezüchter.

Diebstahl am helllichten Tag

Am nächsten Tag dann die böse Überraschung: Als Aeschbacher Cilia ihrem neuen Besitzer übergeben wollte, war sie verschwunden. Janine Aeschbacher ist ob der Dreistigkeit der Diebe entsetzt: «Der Zwinger war zwar nicht abgeschlossen, aber der Diebstahl fand am helllichten Tag statt», sagt sie. Zur Zeit des Diebstahls sei ihr Vater auf dem Feld gewesen. Am Freitag haben Aeschbachers Anzeige wegen Diebstahls erstattet.

Cilia ist, wie alle seine Junghunde, mit einem Chip versehen und registriert. «Beim nächsten Tierarztbesuch fliegen die Diebe also sowieso auf», so Aeschbacher. Leider ist nicht sicher, ob Cilia je zu einem Tierarzt kommt. Es müsse vermutet werden, dass es sich um einen organisierten Diebstahl handelt und Cilia nach Osteuropa in eine illegale Zucht gebracht wird. «Ich hoffe, dass sie Cilia irgendwo aussetzen und sie schnell gefunden wird.»

(tso)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • sissi am 13.10.2017 15:20 Report Diesen Beitrag melden

    Traurig

    was ist nur los im Kanton Thurgau.....immer wieder hört man negative Meldungen, wegen Tieren. Und einen Welpen stehlen....was sind das nur für primitive Menschen. Ich hoffe für den Besitzer, dass das Wollknäuel bald wieder zurück kommt. Viel Glück

    einklappen einklappen
  • Pitri am 13.10.2017 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    was soll das?

    gibts ja nicht, in was für einer Welt leben wir eigentlich? so was ist echt himmeltraurig.

    einklappen einklappen
  • Kayleigh am 13.10.2017 15:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht gerade schlau, zu sagen......

    ...dass der Hund bereits gechipt war! :-((

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Thomas Roth am 14.10.2017 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    So ists richtig!!

    Dafür ist jemand gratis zu einem Hund gekommen. Ist auch richtig so, wenn man nicht für alles bezahlen muss. Sie haben das RICHTIGE getan! !

  • Ramona Weder am 14.10.2017 07:55 Report Diesen Beitrag melden

    Traurige Schicksale

    Der Verdacht ist sicher berechtigt... Das Tier wird dann zur Gebärmaschine degradiert. Aber ein Zwinger ist auch eine Art Gefängnis. Mit 4 Monaten sollten ein oder auch mehrere Hunde zusammen problemlos alleine in einer Wohnung sein können. Bei Zwingern kommt es halt auf die Gestaltung und Grösse an drauf an und ob da auch grad noch gut gestalteter Auslauf mit Schatten, Wasser, Gras, Büschen, Felsblöcken usw dabei ist. Ein Hund, der statt in einem öden Zwinger in einer Wohnung ist, muss nicht vermenschlicht sein...Es gibt auch in der Schweiz nicht so "gute" Züchter mit öden Gitterzwingern...

    • Nana68 am 14.10.2017 08:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ramona Weder

      Was ist jetzt das für einen belehrenden Kommentar, kennst du die Zucht? Und die Haltung hast du ja sicher auch gesehen! Es geht um einen gestohlenen Welpen! Wenn die Haltung so miserabel gewesen wäre, würde doch die Geschichte nich öffentlich gemacht

    einklappen einklappen
  • Typhoeus am 14.10.2017 06:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mit eingesetztem GPS Chip

    sofort auffindbar.

  • R.Lüthi am 14.10.2017 05:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Verhalten unverantwortlich

    ich verstehe nicht das man in der heutigen Zeit etwas unverschlossen hat.Ich hätte Video Kamera und Alarmanlage um die Tiere zu schützen,das Verhalten ist unverantwortlich.

  • ana am 13.10.2017 23:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Welpe

    Man lässt auch keinen Welpen in einem und dann noch wo jeder Fremder Zugang hat. Bitte schützt eure Tiere vor kranken Menschen die in dieser Welt herum irren. Ich hoffe von Herzen das sie wieder gesund Nachhause kommt kleiner Engel.