A13 bei Mesocco GR

24. April 2012 17:19; Akt: 24.04.2012 17:31 Print

Wintereinbruch fordert erste Opfer

Der plötzliche Schnee hat zu Problemen auf der A13 bei Mesocco GR geführt. Autos mit Sommerreifen sorgten für Unfälle. Zwei Personen wurden verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Der Wintereinbruch hat am Dienstag auf der A13 bei Mesocco GR zu zwei Verkehrsunfällen geführt. Zwei Personen wurden verletzt. Der Sachschaden beträgt über 80 000 Franken. Die Autolenker, welche die Unfälle verursachten, hatten Sommerreifen an ihren Wagen montiert.

Der erste Unfall ereignete laut Polizei bei der sogenannten Valasciakurve zwischen Mesocco Süd und Pian San Giacomo. Ein nordwärts fahrender Personenwagen geriet auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Der Lenker und die Beifahrerin wurden beim Zusammenstoss verletzt und mussten mit der Ambulanz ins Spital nach Bellinzona gebracht werden. Der Lenker im entgegenkommenden Fahrzeug blieb unverletzt. Der Sachschaden wird auf rund 70 000 Franken geschätzt.

Ins Rutschen geraten

Der zweite Unfall geschah kurz nach der Ausfahrt Pian San Giacomo in Fahrtrichtung Süden. Ein Autolenker, der hinter einer Kolonne fuhr, kam ins Rutschen, als die Fahrzeuge vor ihm bremsten. Das Auto geriet auf die Gegenfahrbahn und prallte in einen Personenwagen am Strassenrand, dessen Lenker gerade Schneeketten montierte.

Dieser Lenker wurde vom rutschenden Personenwagen ebenfalls touchiert und in den Schnee gestossen. Glücklicherweise blieb der Mann unverletzt. Der Sachschaden beträgt rund 12 000 Franken.

(sda)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren