Rebstein SG

21. Mai 2017 12:18; Akt: 21.05.2017 12:19 Print

Mann (36) vom eigenen Auto angefahren

Beim Versuch, seinen wegrollenden Subaru zu stoppen, ist ein 36-jähriger Autofahrer verletzt worden.

storybild

Der blaue Subaru rammte zuerst einen fahrenden Opel, dann einen parkierten Mercedes (links). (Bild: Kapo SG)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der 36-Jährige hatte seinen Wagen am Samstagvormittag an der Bahnhofstrasse in Rebstein abgestellt. Wie die Kapo St.Gallen mitteilte, verliess er den Wagen, ohne einen Gang eingelegt oder die Handbremse angezogen zu haben.

Das Auto rollte darauf in Richtung Kriessern davon. Der 36-Jährige rannte hinterher und wollte den Wagen anhalten. Dabei geriet er laut Polizei mit dem rechten Bein in den hinteren linken Radkasten und wurde verletzt.

Der Subaru prallte in der Folge gegen den korrekt heranfahrenden Opel einer 67-Jährigen und rammte danach einen parkierten Mercedes. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 8500 Franken.

(20 Minuten)