Molekular-Gebräu

12. November 2015 15:34; Akt: 12.11.2015 16:50 Print

Schweizer lancieren das Kaffee-Bier

Kaffee mit Bier mischen: Aus dieser Idee entwickelte ein Ostschweizer Molekularkoch Cabi. Das Getränk ist nun im Internet erhältlich.

storybild

Cabi, das erste Kaffeebier, wurde vom St.Galler Molekularkoch Rolf Caviezel erfunden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wir haben fast ein Jahr am Kaffee-Bier herumexperimentiert», sagt der St.Galler Molekularkoch Rolf Caviezel. «Die Themen Kaffee und Bier interessieren mich sehr. Mir wurde schnell klar, dass diese zwei Genussmittel sehr gut zusammenpassen», so der 42-Jährige.

In den Brüdern Adrian und Christian Krucker von der Gossauer Brauerei Stadtbühl fand Caviezel zwei Partner, die sofort Feuer und Flamme waren für das Projekt. Bei verschiedenen Meetings wurde an der Idee herumexperimentiert, zudem wurden Professoren vom Max-Planck-Institut in Mainz und vom Geschmackslabor der Uni Graz zurate gezogen.

Trinken bei zehn Grad

Das Ergebnis ist ein dunkles Bier mit einem Alkoholanteil von 4,8 Prozent wie ein normales Lagerbier. Der Kaffeeanteil des Cabi beträgt rund 2 Prozent. Der Geschmack des Kaffees entfaltet sich laut Caviezel erst im Abgang. Idealerweise werde es bei etwa zehn Grad getrunken.

Geliefert wird der Kaffee von der ältesten Schweizer Rösterei, der St.Galler Rösterei Turm. «Das Cabi eignet sich ideal für den Apero, für den Feierabend oder wenn man Lust auf etwas Aussergewöhnliches hat», so Caviezel. Erhältlich sind die vier Franken teuren Flaschen auf der Homepage der Brauerei Stadtbühl. «Ende November soll es auch in der Birreria in St.Gallen erhältlich sein», so Caviezel.

Bier aus dem Kisag-Bläser

Als Molekularkoch arbeitet Caviezel eng mit der Wissenschaft zusammen und wendet immer wieder neue Techniken an. «Wir schauen verschiedene Lebensmittel genauer an und verändern ihre Form und Farbe.» Für ihn sind denn auch die Möglichkeiten des Cabi noch nicht ausgereizt. Zurzeit tüftelt er an einem Dessert mit Kaffee-Bier und Rahm, wie er verrät. Caviezel: «Dieses kann in einen Kisag-Bläser gefüllt und dann rausgeschäumt werden.»

(mlü)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Beat am 12.11.2015 14:24 Report Diesen Beitrag melden

    Weltneuheit

    Ist das jetzt ein Witz? Es gibt hunderte Biere, welche Kaffee enthalten.

    einklappen einklappen
  • marmelade am 12.11.2015 14:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sorry aber

    kaffee-bier gibts schon lange. wohl nicht aus der schweiz.. aber ich würde nicht prahlen von einer "neuen idee zweier genussmittel" wenn jenes schon lange auf dem markt ist und ebenso in der schweiz käuflich .

  • Reto am 12.11.2015 14:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neu ?

    So Biersorten gibt es schon seit Jahren. Schauen die Ostschweizer Gastronomen nicht über den Tellerrand ? Eine mögliche Marktlücke wäre doch eine Olmabratwurst mit Kaffeegeschmack und 20% Senfanteil. Das wäre doch etwas Neues ;-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Gluggeri am 13.11.2015 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Fremde Federn

    aiaiai Herr Caviezel. Also beim besten Willen: erfunden haben sie das nun wirklich nicht!

  • Beertender am 13.11.2015 12:09 Report Diesen Beitrag melden

    Homebrewing

    gibts schon ewig und Molekularkoch muss man dazu auch nicht sein... schafft jeder Hobbybrauer zuhause in der Küche auch

  • ... am 13.11.2015 11:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Interessante Mischung

    Man wird besoffen und bleibt dabei auch wach.

  • Egger Tanja am 13.11.2015 10:13 Report Diesen Beitrag melden

    Nein, danke

    Lieber gleich ein gut gebrautes Stout. Schmeckt zwar nach Kaffee, enthält aber trotzdem nur gutes Bier :-) Gutes Handwerk genügt also, man muss nicht anfangen zu panschen.

  • Housi am 13.11.2015 08:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Neu?

    Gibts schon lange. Habe eins im Kühlschrank... aber nicht von denen.