Miss-Ostschweiz-Wahl

15. Juli 2015 16:02; Akt: 15.07.2015 16:02 Print

Ist Alessandra die letzte Königin?

Die Zukunft der Miss-Ostschweiz-Wahl steht auf wackligen Beinen, weil es an Sponsorengeldern mangelt. Damit könnte Alessandra Fontanive die letzte Ostschweizer Miss werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit neun Jahren organisiert Ralf Huber die Miss-Ostschweiz-Wahl und hat dieser zu neuem Glanz verholfen. Nächstes Jahr hätte für ihn das Zehnjahres-Jubiläum werden sollen. Werden sollen. Huber teilte nun am Mittwoch aber mit, dass er die Wahl 2016 voraussichtlich nicht durchführen werde.

Grund dafür ist die allgemein angespannte Lage im Bereich Sponsoring. Auch die nationale Veranstaltung der Miss-Schweiz-Wahl hatte schon damit zu kämpfen, die Mister Schweiz Wahl wurde aus den selben Gründen sogar eingestellt. Diese Entwicklung mache auch vor der Ostschweiz nicht halt, so Huber. Viele Unternehmen haben in den letzten Jahren das Sponsoring kontinuierlich heruntergefahren.

Keine abgespeckte Version

Die Miss-Wahl im bisherigen Umfang durchzuführen sei ein grosser Aufwand, so Huber. Sein Team und er seien jeweils drei Monate eingespannt gewesen. Es galt, diverse Casting-Events und die Wahlnacht zu organisieren. Dafür sind Zustupfe von zahlreichen Geld- und Sachsponsoren sowie das Engagement von einem Hauptsponsor im mittleren fünfstelligen Bereich nötig. Natürlich könnte man die Wahl in einem bescheideneren Rahmen durchführen. Darauf hat Huber aber keine Lust: Er habe den Event über die Jahre zu dem entwickelt, was er heute ist. An einer abgespeckten Version davon möchte er nicht mitarbeiten.

Bereits ein Dutzend Bewerbungen

Huber lässt die Türe für eine Durchführung 2016 noch offen. Bis Ende August können sich potenzielle Interessenten bei Huber melden. Ihm liege viel daran, dass auch künftig eine Miss Ostschweiz gewählt wird. Einer Nachfolgeorganisation überlasse er die Website, alle Marketingmittel und ein Dutzend Bewerbungen, die für 2016 bereits eingegangen sind. Auch wenn sich wider Erwarten noch ein neuer Hauptsponsor meldet, wäre eine Wahl 2016 denkbar.

Ansonsten wäre Alessandra Fontanive (19) die vorläufig letzte Miss Ostschweiz. Sie gewann Mitte April das begehrte Krönchen.

(jeb)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Thomas am 15.07.2015 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mehr aktuell

    Mhm...Gottseidank :D Fehlt nur noch das Absetzten der Miss Schweiz Veranstaltung

  • Chris am 15.07.2015 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Weniger ist mehr

    Jedem Stall seine Miss! Ich finde bereits eine jährliche Miss Schweiz zuviel. Alle 4 Jahre würde genügen und den Titel aufwerten, etwa so wie die WM

  • User2 am 15.07.2015 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Verlust für die Gesellschaft

    Ich persönlich empfinde es nicht als Verlust wenn dieser Anlass nicht mehr stattfindet. Mit diesen Misswahlen werden meiner Ansicht nach nur falsche Ideale als Vorbilder promotet. Die jungen Frauen sollten noch ein paar Kurven haben dürfen und nicht so spindeldürr durch die Gegend staksen. Oft werden die Teilnehmerinnen nur noch an den "Idealmassen" gemessen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • User2 am 15.07.2015 17:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kein Verlust für die Gesellschaft

    Ich persönlich empfinde es nicht als Verlust wenn dieser Anlass nicht mehr stattfindet. Mit diesen Misswahlen werden meiner Ansicht nach nur falsche Ideale als Vorbilder promotet. Die jungen Frauen sollten noch ein paar Kurven haben dürfen und nicht so spindeldürr durch die Gegend staksen. Oft werden die Teilnehmerinnen nur noch an den "Idealmassen" gemessen.

  • Chris am 15.07.2015 17:03 Report Diesen Beitrag melden

    Weniger ist mehr

    Jedem Stall seine Miss! Ich finde bereits eine jährliche Miss Schweiz zuviel. Alle 4 Jahre würde genügen und den Titel aufwerten, etwa so wie die WM

  • Thomas am 15.07.2015 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht mehr aktuell

    Mhm...Gottseidank :D Fehlt nur noch das Absetzten der Miss Schweiz Veranstaltung