Unfall auf A1

16. Juli 2017 17:52; Akt: 16.07.2017 17:52 Print

Betrunkener Autofahrer gerät unter Leitplanke

Nach einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 bei Sirnach im Kanton Thurgau musste am Samstagabend ein Autofahrer ins Spital gebracht werden. Er hatte zwei Promille Alkohol im Blut.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Autofahrer war gegen 19.30 auf der A1 in Richtung St. Gallen unterwegs. Gemäss den Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau geriet er bei Sirnach auf den Pannenstreifen und touchierte die Leitplanke. Daraufhin wollte er zurück auf die Fahrbahn lenken, verlor die Kontrolle über sein Auto und prallte in die Mittelleitplanke.

«Fahrer stand 20 Minuten unter Schock»

Unmittelbar hinter dem Unfallauto fuhr T. S.* «Als ich das verunfallte Auto sah, hielt ich an und half», sagt er. Er habe dann den Bereich abgesperrt und anschliessend die Polizei gerufen. «Der Fahrer war rund 20 Minuten unter Schock. Er wusste nicht, wo er war oder was passiert ist», so Shala.

Beim Fahrer handelte es sich um einen 28-jährigen Schweizer. Er musste vom Rettungsdienst mit leichten bis mittelschweren Kopfverletzungen ins Spital gebracht werden. Atemlufttests beim Fahrer ergaben einen Alkoholwert von rund zwei Promille. Deshalb wurde sein Fahrausweis eingezogen sowie eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

(air)