Suche nach Segelflieger

22. Mai 2012 23:13; Akt: 23.05.2012 02:11 Print

«Die Zeit wird langsam knapp»

Fieberhaft suchen Armeehelikopter und Freunde nach dem seit letzten Samstag vermissten Piloten. Nach drei Tagen ohne Nahrung und Obdach drängt die Zeit zunehmend.

storybild

Fluglehrer Ernst Willi hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben. (Bild: Südostschweiz)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Einige aus unserem Suchtrupp haben seit Samstag keine Pause gemacht», sagt Fluglehrer Ernst Willi (52). Derzeit suchen zwei Armeehelikopter sowie Freunde nach dem vermissten Piloten B. H.* (52). Die Armee versucht das Wrack aus der Luft zu orten. Freunde suchen bei Flughäfen und Segelfliegern nach GPS-Signalen, die der Pilot auf seinem letzten Flug hinterlassen haben könnte. B. H. war am Samstag mit seinem Segelflieger abgestürzt, nachdem er vom Flugplatz Schänis gestartet war.

Ein am gleichen Tag abgestürzter Pilot ist tot geborgen worden. Für seinen vermissten Freund hat Willi die Hoffnung nicht aufgegeben: «Wir haben bisher zwar keine neuen Signale gefunden – aber wir gehen davon aus, dass er lebt und Hilfe braucht.» Nach drei Tagen ohne Nahrung und Obdach «wird die Zeit aber langsam knapp». Erschwerend kommt das grosse Suchgebiet hinzu: Das Signal des Fliegers wurde letztmals im Süden des Kantons Glarus empfangen. «Trotzdem könnte er je nach Thermik noch bis zu 100 Kilometer weitergeflogen sein, ohne ein weiteres Signal zu hinterlassen», so Willi. Koordiniert wird die Suche von der Rega. Deren Sprecherin Karin Hörhager sagt: «In dem riesigen Gebiet braucht es fast einen Glückstreffer, um das Segelflugzeug zu finden.» Sofern das Wetter es zulässt, will die Armee am Mittwoch weitersuchen.

*Name der Red. bekannt

(upz/20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nando am 23.05.2012 01:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mobile orten

    Der Pilot hatte bestimmt ein Mobile mit sich gehabt. Die Polizei sollte in der Lage sein mit ihrer Technik dieses Mobile orten zu können.

  • Heinrich Zimmermann am 23.05.2012 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    Fliegen kann wundervoll sein

    Fliegen ist sehr sicher, wenn, ja wenn man jederzeit weiss, dass es gefaehrlich werden kann und einem keine Fehler verziehen werden, wenn man zu nah oder/und zu langsam ist. Bitte denkt vorher, an ein moegliches Nachher. Und bitte haltet Euch messerscharf an Regeln, die zur Sicherheit eingefuehrt wurden. Lasst Euch durch Eure Euphorie nicht verleiten. Ein Traum kann schnell zum Alptraum werden (auch fuer die Angehoerigen).

  • Löchriges Netz am 23.05.2012 05:25 Report Diesen Beitrag melden

    Immer wieder erstaunlich,

    dass in unserem Luftraum ganze Flugzeuge einfach unauffindbar verschwinden können; noch erstaunlicher; dass trotz modernster Armeetechnologie wie Infrarotsuchegeräte Suchen des öfteren erfolglos verlaufen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heinrich Zimmermann am 23.05.2012 07:46 Report Diesen Beitrag melden

    Fliegen kann wundervoll sein

    Fliegen ist sehr sicher, wenn, ja wenn man jederzeit weiss, dass es gefaehrlich werden kann und einem keine Fehler verziehen werden, wenn man zu nah oder/und zu langsam ist. Bitte denkt vorher, an ein moegliches Nachher. Und bitte haltet Euch messerscharf an Regeln, die zur Sicherheit eingefuehrt wurden. Lasst Euch durch Eure Euphorie nicht verleiten. Ein Traum kann schnell zum Alptraum werden (auch fuer die Angehoerigen).

  • Löchriges Netz am 23.05.2012 05:25 Report Diesen Beitrag melden

    Immer wieder erstaunlich,

    dass in unserem Luftraum ganze Flugzeuge einfach unauffindbar verschwinden können; noch erstaunlicher; dass trotz modernster Armeetechnologie wie Infrarotsuchegeräte Suchen des öfteren erfolglos verlaufen.

  • Nando am 23.05.2012 01:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mobile orten

    Der Pilot hatte bestimmt ein Mobile mit sich gehabt. Die Polizei sollte in der Lage sein mit ihrer Technik dieses Mobile orten zu können.