Sennwald SG

05. Juli 2017 11:14; Akt: 05.07.2017 14:52 Print

Kletterer (21) stirbt nach Sturz am Kreuzberg

Bei einem Bergunfall im Alpstein ist am Dienstag ein junger Thurgauer Kletterer ums Leben gekommen. Der 21-Jährige stürzte gut 100 Meter ab.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die Kantonspolizei St. Gallen am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der Unfall am Dienstag kurz nach 11 Uhr unterhalb des zweiten Kreuzbergs auf dem Gebiet der Gemeinde Sennwald SG.

Der 21-jährige Bergsteiger aus dem Kanton Thurgau war im steilen Gelände mit seiner 19-jährigen Begleiterin unterwegs zum Zustieg in die Felswand. «In dem sehr steilen Gelände, durchsetzt mit Gras und Steinen, stieg der Mann vor, um seine Begleiterin sichern zu können», schreibt die Polizei. «Dabei stürzte der 21-Jährige ab und kam rund 100 bis 150 Meter weiter unten zum Liegen.» Die sofort aufgebotene Rega konnte den Mann nur noch tot bergen.

Wie die Polizei betont, handelt es sich beim Verunfallten um einen trotz seines jugendlichen Alters erfahrenen Bergsteiger. «Er verfügte über eine gute Ausrüstung», so Polizeisprecher Gian Andrea Rezzoli. Das Alpinkader der Kapo St. Gallen untersucht den Vorfall.

(20 Minuten)