Circus Royal

09. März 2016 18:47; Akt: 09.03.2016 18:47 Print

Aktivisten kritisieren neue Löwen-Nummer

Die neue Löwenshow des Circus Royal begeistert nicht alle: Bei einer Aufführung in Kreuzlingen TG protestierten Aktivisten so lange, bis die Polizei kam.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Ankündigung der Löwenshow des Dompteurs Bruno Gaffo im Programm des Circus Royal hatte bereits vergangenen Herbst heftige Reaktionen ausgelöst. Letzten Freitag war in Weinfelden Premiere. Für die Aktivisten der «Schweizer Liga gegen Vivisektion» (kurz LSCV) ist klar: «Das ist nichts anderes als legale Tierquälerei.» Löwen würden schlicht nicht in die Schweiz gehören. «Aufgrund der kalten Temperaturen verbrachten die Löwendamen praktisch die komplette vorstellungsfreie Zeit unter den Wärmelampen in den Lastwagenanhängern – die Aussengehege, die übrigens viel zu klein sind, wurden praktisch nicht benutzt», kritisiert Benjamin Frei, Leiter der Tierschutzorganisation.

Aus wissenschaftlichen Auswertungen wüssten die Aktivisten ausserdem, dass den Tieren in Zoos ständig Antidepressiva und Medikamente verabreicht werden.

Polizei verständigt

Deshalb begleiten die Aktivisten die Vorstellungen mit Protestaktionen. Wie sie am Mittwoch in einer Medienmitteilung schreiben, sorgte das bei der Zirkusleitung und den Angestellten für aggressive Reaktionen. «Der Zoodirektor hat mich beleidigt und mir gedroht», sagt Frei.

Bei einer Protestaktion in Kreuzlingen TG wurde zudem die Polizei aufgeboten. «Die Stadt Kreuzlingen hat den Aktivisten eine Bewilligung für die Flyer-Aktion erteilt», sagt Daniel Meili, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau. Allerdings sei diese Bewilligung nicht ganz ohne Auflagen ausgesprochen worden. «Sie mussten einen bestimmten Abstand zum Zirkusareal halten», sagt Meili weiter. Doch nicht alle von ihnen hätten sich daran gehalten. «Wir haben einen Aktivisten zuerst aufgefordert, sich an die Bewilligung zu halten und das Gebiet zu verlassen, das von der Bewilligung ausgenommen war. Nachdem er sich nicht dran halten wollte, wurde gegen ihn auf dem Polizeiposten eine formelle Wegweisung ausgesprochen. Anschliessend konnte er den Posten wieder verlassen.» Laut den Aktivisten zeigen diese Reaktionen, dass der Circus Royal massiv unter Druck sei, ansonsten würde er berechtigte Kritik nicht auf diese Art verhindern lassen.

Zirkus wehrt sich

«Ich habe niemanden beleidigt», dementiert Zirkusdirektor Oliver Skreinig den Vorwurf der Aktivisten. «Sonst wären Anzeigen erstattet worden». Und es habe keine gegeben. «Der Vorwurf, dass wir unseren Tieren Medikamente oder Antidepressiva geben ist totaler Unsinn», sagt er weiter. Sie hätten einem TV-Sender erst vor kurzem die gesamten Dokumente offen gelegt. Und es sei nichts beanstandet worden.«Wir halten unsere Tiere artgerecht.» Es stimme aber, dass sie die Polizei kontaktiert hätten, nachdem sich die Aktivisten nicht an die Auflagen der Polizei gehalten hätten.

(nab)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Tierschützerin am 09.03.2016 19:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Artgerecht?

    Eine artgerechte Haltung ist in einem Zirkus schlicht nicht möglich.. Dort haben Tiere nun mal nichts verloren.

    einklappen einklappen
  • Biindli am 09.03.2016 19:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht nur schlecht

    Ich bin auch dafür dass Tiere nicht "missbraucht" werden, nur damit sich Menschen eine Freude machen können wie z.b im Zirkus. In den Zoo's geht es aber nicht nur darum, sondern werden auch Tiere gezüchtet um eine Gattung vor dem Aussterben zu bewahren. Oder sie zu züchten um wieder irgendwo anzusiedeln. Natürlich brauchen die Tiere da genug Auslauf, aber nicht Jedes "eingesperrt" sein ist schlecht, sondern kann auch Schutz sein

  • Tierfreundin am 09.03.2016 19:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    no circus...

    genau darum gehe ich nicht in einen Zirkus mit Tieren. Die Würde der Tiere wird mit Füssen getreten. Oder hat von euch schon jemals einen Elefanten "männchen machen" gesehen in der freien Wildbahn?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kurt um 15.29 am 13.03.2016 15:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiere gehören nicht in den Zirkus

    Rojal in Ehren aber diese Grosskatzen gehören nicht in den Zirkus. Die Zirkusleute können ja selber Kunststücke vorführen dazu braucht es keine Tieger.

  • Sandra am 10.03.2016 21:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    trust

    Tierliebende sehen ist averschieden. Was teilweis gerechtfertigt ist. Auch ich als Tierliebhaberin habe mir manchen Situtationen Mühe. Sozialfälle welche geldeswegen Tiere halten, ohne sich gross darum zu kümern. Nicht aktzetierbar!! Im Zirkus muss das Tier sich dem Tierhalter/Pfleger fügen. Aber der Pfleger/Halter ebenso. ein Tiger/Löwe hat auch sein Wille. Es beruht auf Vertauen.

  • Spatz am 10.03.2016 18:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine Tiere

    Ich liebe Zirkus . Allerdings finde ich es sollten dort nur Artisten auftreten . Besonders super finde ich Trapez Nummern .

  • B.K. am 10.03.2016 17:18 Report Diesen Beitrag melden

    verschiedene Ansichten

    Erst kürzlich konnte man einen Bericht von René Strickler und seinen Tigern lesen da gab es sehr viele Leserbrief Schreiber die seine Aktion betreffs dem erhalten der Tiere befürwortet haben obwohl die nicht artgerecht gehalten werden wo waren denn da die Tierschutzorganisationen ? Im Zirkus und auch im Zoo leben die Leute nicht in einer Scheinwelt so wie es bei Herrn Strickler aussieht.

  • Tierfan am 10.03.2016 16:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Artgerecht?

    Mit artgerecht hat das ganz bestimmt nichts zu tun. Oder glaubt ihr, dass sich Löwen in der Wildnis in solch kleinen Käfigen aufhalten würden?

    • fleischfan am 11.03.2016 18:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tierfan

      Tierfan? In dem fall bist du auch dafür das Zoos verboten werden? oder doch nicht? Dann sollte man den Bauern auch verbieten Tiere zu halten, egal welche. Ich würde wetten Du bist einer mit Drei Kötern und sieben Katzen. Bester Rat: " Schnauze halten"

    • Tierfan am 17.03.2016 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Tierfan

      Zootiere kennen nichts anderes und würden in freier Wildbahn nicht überleben

    einklappen einklappen