Rätselhaft

14. Februar 2018 14:22; Akt: 14.02.2018 14:39 Print

Frau (23) fällt aus fahrendem Auto

Eine Frau hat sich am Mittwochmorgen in Neukirch-Egnach TG beim Sturz aus einem fahrenden Auto schwer verletzt. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar.

storybild

An dieser Kreuzung fiel die junge Frau aus dem Auto. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine 43-jährige Autofahrerin war kurz nach 7.15 Uhr von Neukirch-Egnach her auf der Amriswilerstrasse in Richtung Steinebrunn unterwegs. Auf der Höhe der Kreuzung mit der Haldenstrasse/Brücke stürzte die 23-jährige Beifahrerin aus bislang ungeklärten Gründen während der Fahrt aus dem Auto. Sie zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei Thurgau in einer Mitteilung schreibt.

Der genaue Unfallhergang wird abgeklärt. Nach dem jetzigen Kenntnisstand geht die Kantonspolizei Thurgau nicht von Dritteinwirkung aus. Zur Spurensicherung und Klärung der Unfallursache wurde der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Laut Sprecher Mario Christen gehen die Ermittlungen derzeit in alle Richtungen. Das Fahrzeug werde genau angesehen, ob hier allenfalls ein Defekt vorliegt.

Fall im Gubrist

Gemäss Christen sind solche Fälle sehr selten. In der Vergangenheit sorgte ein ähnlicher Fall im Gubristtunnel für Schlagzeilen. Anfang März 2016 ist dort ein 23-Jähriger aus einem fahrenden Auto gefallen. Der anfängliche Verdacht, dass er von zwei Mitfahrern hinausgeworfen wurde, hat sich nicht bestätigt.

(taw)