Schaffhausen

06. Februar 2018 10:35; Akt: 06.02.2018 14:34 Print

Sturm Burglind gräbt Steinzeitwaffen aus

Ein bei Schaffhausen umgestürzter Baum hat Historisches zu Tage gebracht. Ein Jogger entdeckte in den Wurzeln rund 12'000 Jahre alte Steinwerkzeuge.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der heftige Wintersturm Burglind hat nicht nur Schäden angerichtet – er hat auch ein Fenster in die Altsteinzeit geöffnet: In einem Wald bei Schaffhausen stiess ein Jogger in einem Wurzelstock eines umgestürzten Baumes auf archäologische Funde. Dem Mann seien scharfkantige Steine aufgefallen, teilte das Schaffhauser Baudepartement am Dienstag mit. Der Jogger erkannte, dass es sich dabei um Silex (Feuerstein) handelt und meldete seinen Fund der Kantonsarchäologie.

Diese sicherte und dokumentierte den Bereich. Sie konnte dabei gemäss Mitteilung zahlreiche weitere Silexobjekte sichern, die sich ans Ende der Altsteinzeit datieren lassen.

Steine hingen zwischen Wurzeln

«Wo heute dichter Wald wächst, zogen vor 12'000 Jahren kleine Gruppen von Jägern und Sammlern durch eine spärlich mit Birken und Föhren bewachsene Landschaft», schreibt die zuständige Kantonsarchäologie. Im Gebiet des Randen hätten sie Silex abgebaut, den damals wichtigsten Rohstoff.

«Einige Steine hingen zwischen den Wurzeln, andere steckten noch in der Erde um den Baum», berichtet die Schaffhauser Kantonsarchäologin Katharina Schäppi. Eine Fälschung könne mit Sicherheit ausgeschlossen werden.

Speere zur Rentierjagd

Die Silexknollen verarbeiteten sie unter anderem am neuen, dank Burglind entdeckten Fundplatz zu verschiedenen Werkzeugen. Davon zeugen gemäss Mitteilung zahlreiche Abfallstücke und einige Fertigprodukte. Aufgefunden wurden etwa scharfe Einsätze für Speere zur Rentierjagd und Kratzer, mit denen Felle bearbeitet wurden.

Funde aus der Altsteinzeit waren bisher im Kanton Schaffhausen nur aus Höhlen wie dem Kesslerloch oder von durch Felsüberhängen geschützten Stellen wie dem Schweizersbild bekannt. So freut man sich im Kanton über das historische Ereignis: «Es ist das erste Mal, dass Funde aus der Altsteinzeit in der freien Landschaft im Kanton Schaffhausen gefunden wurden», so Schäppi. Solche Fundplätze sind die Ausnahme, da diese die Jahrtausende selten unbeschädigt überstehen.

(sep/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Lisa am 06.02.2018 11:28 Report Diesen Beitrag melden

    Danke, Jogger und Kantonsarchäologie!

    Ich würde allen Motzern unter den Kommentatoren empfehlen, im Museum Allerheiligen mal einen Silexschaber oder ein Pfeilspitze genau anzuschauen. Die Herstellung verlangt hohes Können! Der Jogger hat richtigerweise die Kantonsarchäologie benachrichtigt, die sachkundig die Situation angehen und, über die Objekte hinaus, auch deren Umfeld untersuchen konnte. Jogger und Kantonsarchäologie haben uns, der Gesellschaft einen grossen Dienst getan, denn sie haben 12000 Jahre alte Zeugnisse der Menschen in der Schweiz gesichert. Und nur Verlierer haben keine Geschichte!

    einklappen einklappen
  • 78Regor am 06.02.2018 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    Pioneer

    Würde mich interessieren wie viele steinzeitliche Gegenstände ich schon in den Händen gehalten hatte. So als Kind im Wald entdeckt man doch so einiges, aber man ahnt nicht deren Bedeutung.

    einklappen einklappen
  • Gregor am 06.02.2018 10:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geschichtsmuffel

    Es geht primär wohl nicht um Steine sondern um historische und gschichtliche Erkenntnisse unserer Kultur.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • einer am 07.02.2018 11:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    danke

    es ist sehr spannend zu sehen mit wie wenig die menschen damals auskamen. auch ohne handy drohnen und so weiter... vielleicht sollten wir alle mehr back to the routes...

  • John Hunki am 07.02.2018 07:55 Report Diesen Beitrag melden

    Kaum zum glauben

    Mitte so simplen einfachen Werkzeug begann unsere Technik. Schön das man so weit zurück blicken kann wie unsere Gegenwart einst begann.

  • E.F. am 06.02.2018 14:50 Report Diesen Beitrag melden

    Hinterlassenschaften von freien Menschen

    ohne Staatsreligion, ohne Postauto, ohne Swisscom, ohne SVP, etc. etc.

    • Exilant1970 am 06.02.2018 15:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @E.F.

      ...und vor allem ohne solche Kommentatoren.

    • E.F. am 06.02.2018 16:00 Report Diesen Beitrag melden

      @ Exilant

      wer weiss, welche Gründe die Menschen damals hatten, um nach der Eiszeit in Helvetien einzuwandern. Doch eines ist gewiss. Sie suchten nach Freiheit und nicht nach Verhöhnung oder Leuten, die wie Sie andere nicht gelten lassen wollen. Damals war ein Leben mehr wert als Geld..

    • Geschichtliches am 06.02.2018 16:26 Report Diesen Beitrag melden

      Es ist die Zeit, als die Atlanter

      Europas Küsten terrorisierten und allüberall Menschen raubten, die als Zwangsarbeitende das ausgedehnte System der Kanäle und Dämme errichten mussten. Sie alle überlebten die dortigen Torturen nicht, niemand kehrte jemals zurück. Und behandelt wurden sie alle wie der Exilant die Leute behandelt. Als nicht würdig, eine eigene Stimme zu haben.

    • Rüedu am 06.02.2018 19:17 Report Diesen Beitrag melden

      Geschichtliches

      "Atlanter" Alles klar, Atlantis. Simpelstes Märchen ohne Substanz, Logik oder Beweis. Völlig wirrer Geist, der das auch noch als Geschichte betrachtet.. Wenn jemand nicht würdig ist die Stimme zu erheben, dann die Anhängerschaft solches grenzdebilen Schwachsinns.

    • Exilant1970 am 07.02.2018 17:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @E.F.

      Als Burger von Horgen sind meine Ahnen zumindest seit dem 8. Jahrhundert nachweislich heimisch, wie ist es bei Ihnen? Die Schweiz hat nur als Hort der Technologie eine Zukunftschance, wenn Sie anderer Meinung sind, gefällt Ihnen evtl. Nord-Korea.

    einklappen einklappen
  • Walter Helfenstein am 06.02.2018 13:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Steinzeitwerkzeug

    Ich finde das toll wenn man der Geschichte wieder einen kleinen Schubs nach vorne geben kann. Weiter braucht man eine Doku um überhaupt etwas zu verstehen was oder wo abgegangen ist. Klasse Läufer

  • stevie am 06.02.2018 13:14 Report Diesen Beitrag melden

    Das ist doch mal wieder.....

    Eine richtig interessante Nachricht...... Find ich mega!!!!