«Krieg der Sterne» in der AFG Arena

03. Januar 2010 21:47; Akt: 03.01.2010 22:20 Print

Die erste Lazerfun-Anlage der Schweiz

von Mario Bozicevic - Seit dem Wochenende sprechen in der AFG Arena die Laserwaffen: In der ersten Schweizer Lazerfun- Anlage können bis zu 26 Spieler in einem Labyrinth gegeneinander antreten.

Fehler gesehen?

«Die Eröffnung war der Hammer», freut sich Inhaber Roger Frei (40). Rund 600 Spieler seien vor Ort gewesen. Das Prinzip des Baller-Turniers ist ­einfach: «Lazerfun ist nichts anderes als eine High-Tech-Variante des Räuber-und-Poli-Spiels», erklärt Frei. Maximal sechs Teams gehen mit den Laserwaffen auf Punktejagd in ­einem dunklen Labyrinth aus Gängen. Wer einen der Sensoren auf der Weste eines anderen Teams trifft, punktet.

«Die Laser sind zwar ungefährlich, trotzdem darf man nicht in die Augen zielen», sagt Frei, der in Frankreich bereits eine ähnliche Anlage betreibt. Die erste Lazerfun-Anlage der Schweiz hat Frei und seinen Mitinhaber rund 500 000 Franken gekostet. Trotzdem hat er noch nicht genug und plant den weiteren Ausbau der Anlage. «Noch diesen Monat werden wir bekannte Filmfiguren wie das Alien von H.R. Giger, berühmte ‹StarWars›-Roboter oder den Terminator aufstellen und auf die Spieler schiessen lassen», so Frei.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Güllum am 04.01.2010 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Erstes?

    Gabs da nich mal ein LaserDrome in Rümlang oder so nahe Kloten ZH von zig Jahren?

    einklappen einklappen
  • Marisa Aebischer am 04.01.2010 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wird sicher nicht lange dauern

    bis der erste Politiker aufschreit und ein Drama wegen Tötungsspielen aufmacht, damit er sich veremeintlich profilieren kann. Wird sehr wahrscheinlich einer von der FDP oder CVP sein...

Die neusten Leser-Kommentare

  • Güllum am 04.01.2010 16:52 Report Diesen Beitrag melden

    Erstes?

    Gabs da nich mal ein LaserDrome in Rümlang oder so nahe Kloten ZH von zig Jahren?

    • Katakonata am 29.04.2011 01:13 Report Diesen Beitrag melden

      Laserdrome

      Basel hatte doch auch mal eins, das hies damals aber LASERDROME. Muss gute 15 Jahre her sein...

    einklappen einklappen
  • Marisa Aebischer am 04.01.2010 12:56 Report Diesen Beitrag melden

    Wird sicher nicht lange dauern

    bis der erste Politiker aufschreit und ein Drama wegen Tötungsspielen aufmacht, damit er sich veremeintlich profilieren kann. Wird sehr wahrscheinlich einer von der FDP oder CVP sein...