Fleischlos glücklich

23. Januar 2013 16:53; Akt: 23.01.2013 17:01 Print

Erstes Vegan-Kochbuch der Schweiz

von Jolanda Riedener - Fleischlos liegt im Trend: Der 21-jährig Philip Hochuli hat das erste vegane Kochbuch der Schweiz herausgebracht.

storybild

Der 21-jährige Philip Hochuli mit seinem Werk: Junge vegane Küche. (Bild: 20 Minuten/rom)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Junge vegane Küche» heisst das erste entsprechende Kochbuch aus der Schweiz. Darin stellt Philip Hochuli rund hundert Rezepte vor, die ohne jegliche tierischen Produkte zubereitet werde, darunter auch Schweizer Klassiker wie Zimtfladen oder Zürcher Geschnetzeltes. «Ich bin seit zweieinhalb Jahren Veganer und habe zu der Zeit mit Kochen angefangen», so Hochuli, der in Rehetobel aufgewachsen ist und in Zürich Volkswirtschaftslehre studiert.

Umfrage
Wie hoch ist Ihr Fleischkonsum?
25 %
20 %
2 %
12 %
41 %
Insgesamt 597 Teilnehmer

Der Dokumentarfilm «We Feed The World» habe ihn zum Umdenken veranlasst. Der Film befasst sich kritisch mit der Massenproduktion von Lebensmitteln. «Vegan zu leben hat für mich ethische, ökologische und gesundheitliche Gründe», so Hochuli.

In verschiedenen Schweizer Städten führt er nun Kochkurse durch. Der erste vom 16. Februar in Zürich ist bereits ausgebucht.

Vegane Anlaufstelle ist sehr gefragt

Raphael Neuburger, Präsident der veganen Gesellschaft Schweiz, spürt den Informationsbedarf zum Thema: «Es gibt einen unaufhaltsamen Zustrom, unsere Anlaufstelle ist sehr gefragt.» Immer mehr Menschen würden sich für die vegane Lebensweise interessieren. «Es kommt vermehrt vor, dass sich Leute ohne eine vegetarische Zwischenphase direkt für Veganismus entscheiden», so Neuburger. Mit Fleischessern habe er aber keine Probleme. Neuburger: «Wir informieren und unterstützen die Leute, die sich für Veganismus interessieren.»