St. Gallen

15. April 2018 14:26; Akt: 15.04.2018 14:26 Print

Frau baut mit Maserati Unfall in 30er-Zone

Weil sie in der 30er-Zone zu schnell unterwegs war, verursachte eine 30-jährige Frau mit ihrem Sportwagen einen Unfall.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Samstagabend gegen 18.30 Uhr Uhr
war eine 35-jährige Lenkerin in ihrem Dacia in einer 30er Zone in St. Gallen unterwegs. Auf einer Verzweigung kam es zur Kollision mit dem Maserati einer 30-Jährigen, welche mit überhöhter Geschwindigkeit von links kam. Der Maserati wurde auf der rechten Fahrzeugseite von der Front des Dacia der 35-Jährigen erfasst. Der Maserati kam dadurch ins Schleudern und kam erst nach rund 25 Metern zum Stillstand. Im Sportwagen sassen zwei weitere Frauen und ein Mann.

Die 35-jährige Frau aus dem einen Auto sowie drei Personen aus dem zweiten Unfallauto zogen sich unbestimmte, eher leichte Verletzungen zu. Es entstand mittlerer Sachschaden, beide Autos mussten abgeschleppt werden.

(20 Minuten)