Ein Herz für Tiere

08. Oktober 2015 07:15; Akt: 08.10.2015 07:15 Print

Gangster-Rapper «dealt» jetzt mit alten Möbeln

In Uzwil hat der Gangster-Rapper Frank One ein Brockenhaus eröffnet – und will damit Tieren in Not helfen. Gäste und Nachbarn finden die Idee toll.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Mit Texten über Gewalt, Geldwäsche und andere kriminelle Machenschaften wurde Frank One bekannt. Der 24-jährige Uzwiler rappte an seinem Karriere-Höhepunkt mit seiner Rap-Crew True Crime Recordz mit Grössen wie Haftbefehl, Manuellsen, Eko, Fler, Saad und diversen anderen. Dann hatte Franky Fuchs, wie Frank One mit bürgerlichem Namen heisst, genug vom Show-Business. Er kehrte der Bühne den Rücken und machte sich selbständig: «Mit dem Brockenhaus kann ich mir Ruhe gönnen und erwachsen werden», so Fuchs.

«Ich war abhängig von der Musik und verpasste alles»

Fuchs denkt zurück an seine Karriere als Künstler: «Klar war es toll, aber ich habe alles verpasst, sogar Weihnachten mit meinen Eltern.» Er habe kein Privatleben mehr gehabt und sei ständig unterwegs gewesen. «Die Musik war wie eine Sucht, die mich abhängig machte. Mir fehlte einfach die Tagesstruktur als Büezer.» Er sei jeden Tag im Studio gewesen und habe einen Ausgleich gesucht, bis sein Vater, ein Kollege und er die Idee hatten, ein Brockenhaus zu eröffnen. «Jetzt deale ich mit alten Möbeln, Sofas und Plunder anstatt mit anderen Dingen», sagt Fuchs lachend.

Mit Ertrag vom Brockenhaus Tieren helfen

Dass der 24-jährige Fuchs sein Image als Gangster-Rapper mit dem Brockenhaus ganz verliert will er so nicht zugeben, doch sei er dank dem Brocki vernünftiger geworden: «Seit wir im September eröffnet haben, ist mir der Wert der Dinge und des Lebens erst richtig bewusst geworden. Im Gegensatz zu früher bin ich viel vernünftiger und bürgerlicher», so Fuchs. Er will als Zeichen seines guten Willens einen Teil der Einnahmen des Brockenhauses an Tierheime, Zoos und andere Organisationen spenden.

Deal mit Vier Pfoten

«Wenn ich an die Tiere denke, die täglich gequält werden, fühle ich mich ohnmächtig. Man muss doch etwas für diese Tiere tun», so Fuchs. Von dieser Idee ist auch eine Kundin begeistert: «Ich vertraue ihm, dass er das Geld an den richtigen Orten spendet. Es ist eine tolle Idee und es sollten mehr Firmen so denken.» Eine Partnerschaft mit einer ersten Tierschutzorganisation hat Fuchs bereits in Aussicht: «Wir hatten Anfangs Woche die Leute von Vier Pfoten zu Besuch und konnten mit ihnen einen Deal machen.»

(rar)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Phillieblunt am 08.10.2015 06:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Windel gangster

    Gangster rapper?? Leute wo seit ihr? Gangster rap in der schweiz? Das ist doch lachhaft... Hört doch mal auf mit dem gangstergetue... Im vergleich zu richtigen gangstern sind das hier doch alles windelnpupser... Aber gratulation dem jungen herrn dass er jetzt einer wirklichen ehrlichen arbeit nachgeht

    einklappen einklappen
  • Sakisi am 08.10.2015 06:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ein grosses Herz

    Bravo, wunderbar ich freue mich sehr das so ein junge mensch denken kann:)

  • Dani am 08.10.2015 06:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und jetzt?

    Und wer wollte das jetzt wissen? Den kennt kein mensch auf diesem planeten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Jackob, James, uzwil sg am 09.10.2015 12:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Naiv zu glauben oder doch war??

    Er hat für Features bezahlt Punkt eins! Gangster Rapper in der Schweiz haha vergleicht euch ruhig mit den Staaten ihr Träumer Punkt 2 , er hat einen Tattoo Shop in uzwil tätowiert aber nicht, hat jetze eine Brockenstube, aber hat einen Lehrabschluss hat sogar eine anlehere abgebrochen mein Cousin war in der schule mit ihm! Alle wissen wie man Geldwascht ;) macht die Augen auf, ich habe laut gedacht ist keine Verurteilung

  • vanessa citek am 08.10.2015 13:11 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sachspenden

    Hätte auch noch viel ware die ich geben könnte:)

  • Romina am 08.10.2015 10:12 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo!

    Franky mach weiter so! Bin richtig stolz auf dich :)

  • Bella92 am 08.10.2015 10:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Is ja klar

    Schon klar eröffnet er lieber ein Brockenladem anstatt zu aufs Rappen konzentrieren. Im Brocki verdient er wenigstens Geld, was er beim Rappen bestimmt nicht getan hat hier in der Schweiz.

  • Vanessa am 08.10.2015 09:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow

    Ich bin fan von vier pfoten und spende regelmässig (sofern mein studentenlohn es erlaubt). Was der junge mann macht, ist top. Ein geschäftsmodell, das A) aussergewöhnlich und B) erfolgversprechend ist - ich war noch nie in einer brocki, das ist für mich aber argument genug, um diese brocki einmal zu besuchen.

    • Realist am 08.10.2015 10:13 Report Diesen Beitrag melden

      naja...

      Du weisst aber auch, dass es in jedem grösseren Kaff eine Brockenstube hat, deren Einnahmen einem gemeinnützigen Zweck zufliessen? So aussergewöhnlich und erfolgsverechend klingt das nicht, eher nach "copy&paste"...

    • Alexander am 08.10.2015 10:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Realist

      Also die Brockis, die ich kenne, spenden tatsächlich nicht an wohltätige zwecke; leider sind sie meistens auch eher unsymphatisch und machen auf mich einen gierigen eindruck.

    einklappen einklappen