Weltrekord am Walensee

19. Oktober 2017 11:24; Akt: 19.10.2017 19:45 Print

Hier saust ein 25-Tonnen-Block ins Netz

Steinschlag ist ein grosses Thema am Walensee. Deshalb werden immer neue Schutzmassnahmen getestet. Eine davon hat nun einen Weltrekord gebrochen.

Sehen Sie hier, wie der Block ins Netz fällt. (Video: Webvideo Tamedia)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf dem Geobrugg-Testgelände in Walenstadt wurde am Montagnachmittag ein 25-Tonnen-Betonblock auf ein Steinschlagschutznetz abgeworfen. Das 30 Meter lange und sieben Meter hohe Netz war senkrecht an einer Felswand installiert. Der Block mit dem Gewicht eines grossen LKW wurde dabei in 42 Metern Höhe losgelassen.

Mit 103 Kilometern pro Stunde landete der Betonblock im Auffangnetz – das den Einschlag erfolgreich aufhielt. Dies bedeutet Weltrekord – die magische Marke von 10'000 Kilojoule Einschlagenergie im Steinschlagschutz ist damit geknackt. Damit habe man laut Geobrugg einen Meilenstein in der Naturgefahrenabwehr gesetzt.

Wie das Projekt zustande kam sehen Sie hier:

(jeh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Freude Herrscht am 19.10.2017 11:38 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Endlich mal gute Nachrichten. Die Schweizer Ingenieurskunst kann einen Prestigeerfolg buchen. Jetzt vermarkten und auf den Weltmarkt bringen, generiert Geld und Jobs. Weiter So!

    einklappen einklappen
  • Michi am 19.10.2017 12:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    senkrechtes Netz

    war das Netz wirklich senkrecht oder nicht vielleicht doch waagerecht montiert....?

    einklappen einklappen
  • M N am 19.10.2017 11:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bemerkte Leistung

    Gratulation an die Ingenieure. Ebenfalls interessant: die Einschlagenergie vom 10'000 kj entspricht etwa der Energie welche in 12 Marsriegeln enthalten ist.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ck am 19.10.2017 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alternative Energie

    Mit dieser gewalten Energie kann ein 0.3W LED 1h betreine werden.

    • Skywalker99 am 19.10.2017 20:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ck

      mit der Energie, genauer: Potentieller Energie, produzieren wir fast 60% unseres Stroms. und bitte richtig rechnen: mit 11000 kJ betreibst deine 0.3 W LED 1.16 Jahre lang

    einklappen einklappen
  • Merke am 19.10.2017 19:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nur 25t

    Im Grön bei Beatenberg liegt ein Felsblock von 350t der 1974 vom Sigriswilergrat hinunterstürzte... dieses Fangnetz möchte ich sehen ! Ausserdem sind die Löcher hinter der Testanlage am Walensee viel Interessanter

  • klugscheisser am 19.10.2017 19:31 Report Diesen Beitrag melden

    eehhm

    bin ich der einzige der denkt dass felsen die abbrechen nicht so schön rund sind und vielleicht scharfe kanten haben die bei so einer energie einen anderen Einfluss auf das "Fangnetz" haben könnten?

    • Skywalker99 am 19.10.2017 20:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @klugscheisser

      aufgrund der Struktur des Netzes denke ich nicht, dass dies einen wesentlichen Einfluss haben wird.

    einklappen einklappen
  • Ruedi am 19.10.2017 18:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wow..

    Die haben wirklich eine Glitzer Kanone installiert für diesen Versuch?

  • Albaner voms Schwiz am 19.10.2017 17:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    beste Idee würi mal meine

    sprengt doch einfach alle Berge in der Schweiz, Problem gelöst.