Frauenfeld

06. März 2018 13:40; Akt: 06.03.2018 13:40 Print

Kapo Thurgau warnt vor gefälschten E-Mails

Die Kantonspolizei Thurgau warnt vor gefälschten E-Mails, die angeblich von der Kriminalpolizei stammen. Die Mails sollten gelöscht werden.

storybild

Solche Mails stammen nicht von der Kantonspolizei Thurgau. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Zum Thema
Fehler gesehen?

In den letzten Stunden wurde der Kantonspolizei Thurgau mehrmals gemeldet, dass gefälschte E-Mails im Umlauf seien. Dies teilte die Polizei am Dienstagnachmittag mit. Diese E-Mails tragen Absender wie «Kantonspolizei Weinfelden» oder «Kantonspolizei Romanshorn.» In den Mails geben sich Unbekannte als Polizisten aus und informieren über einen Verdächtigen, der angeblich im Ort eine brutale Straftat verübt hat. Weiter werden die Empfänger dazu aufgerufen, die Informationen über den Gewalttäter im angehängten Word-Dokument nachzulesen und diese weiterzuleiten.

Die Kantonspolizei Thurgau warnt vor diesen gefälschten E-Mails. Keine Polizeibehörde würde auf diesem Weg solche Informationen verbreiten. Die Mails sollten deshalb gelöscht und unbekannte Anhänge auf keinen Fall geöffnet werden.

(lad)