St. Gallen

19. Januar 2018 16:53; Akt: 19.01.2018 19:22 Print

Kletterer stürzt zehn Meter in die Tiefe

Ein 33-jähriger Mann ist am Donnerstagabend in einer Indoor-Kletteranlage in St. Gallen aus rund zehn Metern Höhe abgestürzt.

storybild

Von dieser Kletterwand stürzte der Mann (33) in die Tiefe. (Bild: Stapo SG)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Kletterer erlitt unbestimmte Kopf- und Schulterverletzungen. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Spital gebracht. Der Unfall geschah kurz nach 20 Uhr, wie die Stadtpolizei mitteilte.

Der 33-Jährige verlor den Halt an der Kletterwand, rutschte ab und stürzte auf den Hallenboden. Der Mann sei unzureichend gesichert gewesen, heisst es.

Laut einem Mitarbeiter der Kletterhalle erlitt der 33-Jährige, der zu den Stammkunden gehört, eine Platzwunde und Prellungen.

Dass Personen abstürzen, komme selten vor. Vor zwei Jahren sei jedoch schon einmal eine Person abgestürzt, damals aus 15 Metern Höhe.

(20 Minuten/sda)