Tierische Werbung

27. Juli 2013 21:00; Akt: 27.07.2013 21:00 Print

Kuh Evita macht Fotos von der Alp

Sie soll mit ihren Fotos möglichst viele Besucher ans Prättigauer Alp Spektakel locken: Braunviehkuh Evita trägt ab Mitte August eine Digitalkamera in ihrer Glocke und dokumentiert damit ihr Leben auf der Alp.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Welt aus sicht einer Kuh: Die siebenjährige Braunviehkuh Evita wird ihren diesjährigen Aufenthalt auf der Alp Partnun GR mit Fotos festhalten. In ihrer Glocke trägt sie eine Kamera, die alle paar Minuten ein Foto schiesst. Wie die «Südostschweiz» berichtet, soll mit den Bildern für das im Oktober stattfindende Prättigauer Alp Spektakel geworben werden. «Am besten wäre natürlich, wenn Evita Fotos von der spektakulären Aussicht machen würde, die man von den Prättigauer Alpen aus hat», sagt Nadine Schneider, Mitarbeiterin bei Prättigau Tourismus.

Ob das Tier jedoch die passenden Motive erwischt und die richtigen Lichtverhältnisse berücksichtig, darf bezweifelt werden. «Etwa zehn Prozent der Bilder sind brauchbar. Der Rest ist verschwommen, verschmiert oder verwackelt», sagt Christoph Sigrist, Betreiber der Internetplattform cowcam.ch. Manchmal seien jedoch auch «gewaltige Landschaftbilder» dabei.

Über tausend Kuhbilder gesammelt

Der Landwirt stattete vor einigen Jahren die Kuhglocke seiner Galloway-Kuh Sofie mit einer zündholzschachtelgrosse Digitalkamera aus. Später schickte er die Kamera an andere Bauern weiter und mittlerweile sind auf seiner Homepage mehr als tausend von Kühen geschossene Bilder aus der ganzen Schweiz zu bestaunen.

Dank cowcam.ch kam man laut Nadine Schneider auch im Prättigau auf die Idee, eine Kuh ihren Sommer auf der Alp dokumentieren zu lassen. «Denn die Aussicht von der 1769 Meter über Meer gelegenen Alp Partnun ist echt atemberaubend.» Auf die Bilder von Evita ist sie schon extrem gespannt. «Ich hoffe, dass Evita einige lustige und schöne Bilder schiessen wird und wir sie nicht nur beim Fressen sehen.»

(ame)

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Realist am 29.07.2013 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    Variante

    wir könnten unseren Bundesräten diese Kamera anlegen, dann könnten wir vieleicht ihre Meinungsfindung nachvolziehen ......

  • pete am 28.07.2013 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    Postkarte

    Fotos zu machen ist einfach. Ich würde gerne einmal sehen, wie die Kuh eine Postkarte schreibt.

  • N.icer am 28.07.2013 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für Pferde, gegen Pferderipper!

    Hochauflösende Nachsichtkameras für Pferde auf der Weide. Wäre doch machbar. Und wenn sich das ein Bauer leisten kann, können es Pferdebesitzer erst recht.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Realist am 29.07.2013 15:38 Report Diesen Beitrag melden

    Variante

    wir könnten unseren Bundesräten diese Kamera anlegen, dann könnten wir vieleicht ihre Meinungsfindung nachvolziehen ......

  • pete am 28.07.2013 16:56 Report Diesen Beitrag melden

    Postkarte

    Fotos zu machen ist einfach. Ich würde gerne einmal sehen, wie die Kuh eine Postkarte schreibt.

  • N.icer am 28.07.2013 11:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Für Pferde, gegen Pferderipper!

    Hochauflösende Nachsichtkameras für Pferde auf der Weide. Wäre doch machbar. Und wenn sich das ein Bauer leisten kann, können es Pferdebesitzer erst recht.

  • Michele am 28.07.2013 09:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kuh Perspektiven Pics

    Ich finds eine geniale Idee und super Berichterstattung! Danke dafür!! :))

  • Noldi Schwarz am 28.07.2013 08:15 Report Diesen Beitrag melden

    Weshalt nur Kuh?

    Weshalb nur aus der Sicht der Kuh? Stier, Ziege, Schaf, usw. würden sich auch eignen. Schafe besonders wegen dem bösen Wolf. Ja, und ich hänge mir jetzt dann auch so ein Ding um. Vielleicht interessiert es ja die Internetgemeinde, wie ich durchs Leben gehe. Alle paar Minuten ein Noldi-Foto bis zum Tod. Schöööön....

    • Michele am 28.07.2013 09:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Kuh pic

      Nee Du interessiert keinen Noldi aber merci o.O

    • Superman am 28.07.2013 12:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Jawieso?

      Vielleicht weil nur die Kuh eine Kuhglocke trägt?

    einklappen einklappen
Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren