Rorschach

08. Juni 2018 19:10; Akt: 03.07.2018 14:13 Print

«Die Barriere war danach total verzottelt»

In Rorschach blieb ein LKW zwischen den Gleisen stehen, weil der Chauffeur trotz Wechselblinksignal über den Bahnübergang gefahren ist.

storybild

Der LKW blieb zwischen den Barrieren stehen. (Bild: Leser-Reporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Das ist wohl dumm gelaufen», sagt Leser-Reporter R. S. Am Freitag kurz vor Mittag beobachtete der 47-Jährige, wie ein Lastwagen in unmittelbarer Nähe vom Bahnhof Rorschach Hafen trotz Wechselblinksignal die Gleise querte. Der LKW wurde darauf von den Barrieren aufgehalten.

«Darauf sind der Chauffeur und der Beifahrer ausgestiegen und dem Zug entgegen gerannt, um den Lokomotivführer zu warnen.» Das scheine geklappt zu haben. «Der Zug hat gehalten und die Barriere ist wieder hochgegangen und der LKW fuhr davon», so der Leser-Reporter.

Dem LKW und den Insassen sei nichts passiert, am Bahnübergang habe es jedoch einen Schaden gegeben. «Die Barriere war danach total verzottelt und verbogen», sagt der Leser-Reporter.

Die Polizei bestätigt, dass an der Barriere ein kleiner Schaden entstanden sei. Dieser wurde der SBB gemeldet. Die Verursacher des Schadens konnte die Polizei ausfindig machen.

(20 Minuten)