Mastrils GR

09. November 2012 17:29; Akt: 09.11.2012 17:29 Print

Pferd brennt durch und kollidiert mit Auto

Bei der Tardisbrücke im bündnerischen Mastrils ist am Freitagmorgen ein scheuendes Pferd mit einem Personenwagen kollidiert. Das Tier blieb praktisch unverletzt. Am Auto entstand grosser Sachschaden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein scheuendes Pferd ist am Freitag auf der Tardisbrücke bei Mastrils GR mit einem Auto zusammengestossen. Während das Pferd nur leicht über dem Auge verletzt wurde, entstand am Personenwagen laut Polizei grosser Sachschaden.

Eine Pferdehalterin hatte das Pferd und ein zweites auf dem Rheindammweg von Maienfeld Richtung Mastris am Halfter geführt. 400 Meter vor der Tardisbrücke begegneten sie einer Spaziergängerin und deren Hund.

Plötzlich scheuten die Pferde, rissen sich los und rannten davon. Das eine Tier kollidierte auf der Brücke mit dem Auto. Das leicht verletzte Pferd wurde zur Kontrolle zum Tierarzt gebracht.

(sda)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren