St.Gallen

14. Juni 2018 17:10; Akt: 15.06.2018 18:51 Print

Saudis liessen Pizzas aus München anliefern

Die saudische Fussball-Nati wollte nach den Testspielen im Kybunpark Pizza essen. Als Lieferant kam nur Pizza Hut infrage. Auch wenn die Pizzas dafür 230 km weit herkamen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Nach den Spielen im Kybunpark bestellte die Mannschaft jeweils hundert Pizzas nach St.Gallen», berichtet FM1Today am Donnerstag. Sie hätten allerdings nur Pizzas von Pizza Hut gewollt, weshalb die Teigfladen aus München geliefert werden mussten – dort befindet sich die nächst gelegene Filiale.

Umfrage
Mögen Sie Pizzas von Pizza Hut?

«Die Pizzas kamen nicht mit dem Heli, sondern ganz normal mit dem Auto», sagt Daniel Last, Sprecher der FC St.Gallen Event AG zum Newsportal. Zwischen München und St. Gallen liegen rund 230 Kilometer, die Fahrt dauert laut Google Maps rund 2 Stunden und 45 Minuten. Last: «Hätten wir das gewusst, hätten wir sicherlich gesagt, dass man auch hier in St.Gallen gute Pizza erhält.»

Pizzas wurden verzollt

Die Pizzas aus München mussten am Zoll einen Zwischenstopp einlegen. Mit hundert Stück wurde der Freibetrag am Zoll bei weitem überschritten. Wie viel die einzelne Pizza letztendlich kostete, weiss Last nicht. Auch in welchem Zustand und mit welcher Temperatur die Pizzas in St. Gallen ankamen, ist unbekannt.

Erstaunlich ist, dass die Saudis nicht nur einmal, sondern gleich zweimal Pizzas in Deutschland bestellten – das erste Mal nach der Niederlage gegen Italien (2:1) am Montag, 28. Mai, das zweite Mal nach der Schlappe gegen Peru (3:0) am Sonntag, 3. Juni.

In der Schweiz gibt es schon lange keine Pizza-Hut-Filialen mehr. 2004 ging der lokale Ableger der Fast-Food-Kette in Konkurs. Zuvor war die Gesellschaft rund 20 Jahre in der Schweiz aktiv. Weltweit gibt es rund 13'000 Pizza-Hut-Filialen in 130 Ländern.

Wurstgate

Für Diskussionen sorgte beim Länderspiel Italien gegen Saudiarabien im Kybunpark auch eine ganz spezielle Stadion-Wurst.
Laut einem Leser-Reporter bekam er diese nämlich in der Plastikverpackung eingepackt. So lag sie im Ketchup auf dem Pappteller.

Dahinter steckte eigentlich ein guter Gedanke des Stadion-Caterings. Für die arabischen Fans wurden extra 75 Würste aus 100 Prozent Rindfleisch ins Angebot genommen. Aufgrund der muslimischen Religion dürfe man diese nicht auf denselben Grill legen wie die Würste aus Schweinefleisch. Darum habe man sie im Wasser gekocht – samt Verpackung, damit die Qualität nicht sinke.

(20 Minuten)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DK am 14.06.2018 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Warum wohl?

    Wer braucht Pizza Hut in der Schweiz bei all den guten Steinofenpizzen die wir hier haben, welche auch meist noch von Italienern gemacht werden, die ihr Handwerk verstehen? Ein Wunder das Starbucks in der Schweiz überlebt, bei der guten Kaffeequalität die wir haben hierzulande.

    einklappen einklappen
  • marsel am 14.06.2018 17:29 Report Diesen Beitrag melden

    Unlogisch

    Wieso Pizza Hut? Es gibt doch in der Schweiz richtige, gute Pizza.

    einklappen einklappen
  • Autofahrer am 14.06.2018 17:19 Report Diesen Beitrag melden

    Im Westen nichts neues..

    Ist halt schon so.....Geld regiert die Welt!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • MrKuzu am 15.06.2018 13:20 Report Diesen Beitrag melden

    Keep Calm and Love Pizza Hut

    Bald können die Saudis den CH Pizza Hut geniessen denn die Kette ist eine Kooperation mit Telepizza eingegangen und wird sämtliche Geschäfte in Pizza Hut umwandeln, die Schweiz ist auch darunter Ich freue mich schon riesig :)

  • Bayer Fabian am 15.06.2018 09:40 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist gefahren?

    Wer hat sie sie ausgeliefert ich weiß es

  • en Cleferer am 15.06.2018 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    na und, wir sind nicht besser

    Na und? Aldi verkauft Knobli aus China. Migros Kartoffeln aus Israel. Dann noch all die anderen "frischen" Gemüse aus Übersee

  • Kronprinz Al Arab am 15.06.2018 08:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ob's Ihr wahrhaben wollt oder nicht!

    Ich hab's ja schon immer gesagt: Pizza Hut macht die beste Pizza in Amerika, Europa, Asien und Ozeanien. Ob's Ihr wahrhaben wollt oder nicht!

    • MrKuzu am 15.06.2018 13:27 Report Diesen Beitrag melden

      @Kronprinz Al Arab

      Also es ist mit Abstand meine Lieblingspizza aber ich mag es nur in Europa. Bin gerade für eine Woche das erste mal in LA und war negativ überrascht von Pizza Hut denn der Käse darauf war bestimmt kein Mozzarella so krass wie er gestunken hat habe es dann einem Obdachlosen gegeben ohne davon ein Stück zu essen im Auto riecht es immer noch ein bisschen danach. Denke einfach dass die Amerikaner allgemein kein Mozzarella verwenden bei Papa John's und Little Caesars laut Homepage auch nicht. Ansonsten ist der europäische Pizza Hut das beste überhaupt.

    einklappen einklappen
  • Mag es den Russen gönnen am 15.06.2018 06:51 Report Diesen Beitrag melden

    Saudis einziges Highlight

    Die Pizzavorbereitung zur WM sind für die Saudis richtig fördernd gewesen. 5:0 haben die Saudis daher auch richtig verdient.