Schwarzer Schwan

03. Januar 2018 16:43; Akt: 03.01.2018 17:06 Print

«Wenn er Eier legt, müssen wir sie zerstören»

Seit ein paar Tagen dreht ein schwarzer Schwan im Bodensee bei Arbon TG seine Runden. Während sich Passanten darüber freuen, ist er Vogelschützern ein Dorn im Auge.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Schwarze Schwäne sind ziemlich aggressive Vögel, die die einheimischen Schwäne und Enten bedrängen», sagt Barbara Stoecklin, Vorstandsmitglied des Vogelschutzvereins Meise, gegenüber TVO. Deshalb halte sich ihre Freude über das Tier auch in Grenzen. Doch solange der Schwan ein Einzelgänger bleibe, dürfte es für die weissen Schwäne nicht zum grossen Problem werden.

In der Schweiz sind schwarze Schwäne bisher nicht heimisch. Das soll laut Stoecklin auch so bleiben. Sie vermutet, dass der Vogel ein Nachkomme aus der Population vom Thunersee ist. «Man wollte die Jungen dieses Paares eigentlich töten, bevor sie ausfliegen, hat es dann aber doch nicht getan», sagt Stoecklin.

Wenn er sich paart wird er vertrieben

Beim Thurgauer Amt für Jagd- und Fischereiverwaltung ist man noch nicht über den Exoten informiert. Doch auch dort wird der schwarze Schwan nicht als willkommener Gast empfunden. «Grundsätzlich haben wir Exoten nicht gerne in unser Wildbahn», sagt Amtsleiter Roman Kistler. Neben der Gefahr, dass sie einheimische Vögel bedrängen, sieht Kistler ein weiteres Problem: «Exoten tragen oft Krankheiten oder Parasiten mit sich, an die die einheimischen Tiere nicht angepasst sind.»

Mit einer Ausbreitung des Vogels in der Schweiz sei jedoch vorerst nicht zu rechnen. Mit den weissen Schwänen kann er sich nämlich nicht paaren: «Es ist eine ganz andere Art. Das ist so als würden man versuchen, Elefanten mit Mäusen zu kreuzen», so der Amtsleiter. Falls sich aber ein Artgenosse zum schwarzen Schwan geselle, müsse man die Tiere auf jeden Fall entfernen. «Wenn es trotzdem schon zur Brut gekommen ist, müssen auch die Eier zerstört werden, um ein Ausbreiten früh zu verhindern», erklärt Kistler.

Selbst wenn schon Nachwuchs geschlüpft sei erlaube die rechtliche Grundlage eine Tötung von Jungtieren einer nicht einheimischen Art.


(viv)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Crassus, bern am 03.01.2018 17:01 Report Diesen Beitrag melden

    Rassismus?

    Ich wusste nicht, dass Tierschützer auch Evolutionsbremsen sind. Wenn sich die schwarzen Schwäne durchsetzen, so ist das doch nur natürlich. Oder gibt es da rassistische Gründe, deren Ausbreitung zu verhindern (->Ironie)?

    einklappen einklappen
  • Synapsen Desaster am 03.01.2018 17:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Soviel zum neuen Jahr

    Der Mensch wird einmal mehr zum Schöpfer, oder eben, zum Zerstörer.

    einklappen einklappen
  • freund am 03.01.2018 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schwarzer schwan

    mega schönes tier hoffe für den schwarzen schwan nur das beste und vorallem das er in ruhe gelassen wird viel glück

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Spaniel am 03.01.2018 20:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Vogelschützer

    Vogelschützer - lasst den schwarz Schwan einfach in Ruhe. Ihr habt nicht zu Richten über ihn. Ausserdem hat er von mir persönlich eine Aufenthaltsgenehmigung. So ist das. Ein wunderschöner Schwan der niemanden was zu Leide tut .

  • MOrePRO am 03.01.2018 19:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ironie

    Anstatt zu töten, wäre evtl. ein Zooaufenthalt eine Lösung. Bei den Menschen darf es nicht genug Integration geben und Tiere macht man einfach weg.

  • Spiritualist am 03.01.2018 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer war zuerst

    Auf dem Thunersee schwammen mehrere Schwarzschwan Paare lange vor 'Nelson'. Doch sie mussten trotz Akzeptanz in der Bevölkerung weichen.

  • GS am 03.01.2018 19:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Natur

    Ich hoffe der schöne schwarze Schwan versteckt sein Nest so gut,dass niemand es finden kann. Und die Jungen schwarzen Schwäne naturgemäss heranwachsen können.

  • AJ Clark am 03.01.2018 19:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Swan River

    Ei da kommt mir gerade Western Australia in den Sinn ( Swann River in Perth) GDay