Täter flüchtig

18. Mai 2013 13:45; Akt: 18.05.2013 13:50 Print

Sechs Einbrüche in einer Nacht im Kanton St. Gallen

Im Kanton St. Gallen haben Einbrecher gleich mehrmals zugeschlagen. Ziel waren vor allem Gewerbebetriebe.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Kanton St. Gallen ist in der Nacht auf Freitag gleich sechs Mal eingebrochen worden. Bis auf eine Ausnahme waren Gewerbebetriebe betroffen. Vier Delikte ereigneten sich in der Stadt St. Gallen.

So stiegen in der Kantonshauptstadt Unbekannte durch ein Fenster in ein Coiffeurgeschäft und stahlen einen Tablett-Computer im Wert von rund 200 Franken. Aus einer Autogarage klauten Diebe ein älteres Fahrzeug im Wert von etwa 2000 Franken. Sie waren durch eine Tür in den Betrieb gelangt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Mehr Beute machten Unbekannte in einem Baustellenmagazin. Sie brachen eine Tür auf und klauten Bohrmaschinen im Wert von mehreren Tausend Franken. Und von einer Baustelle verschwand ein neuwertiger Vibrationsstampfer. Das Gerät hat einen Wert von mehreren Tausend Franken.

Mehrere Schlüssel und etwas Bargeld gestohlen

Diebe schlugen auch in St. Margrethen SG zu. Sie drangen durch die Hintertür in ein Werkzeuggeschäft ein und klauten aus der Kasse Bargeld im Betrag von über tausend Franken. Schliesslich gelangte eine unbekannte Täterschaft in Eggersriet SG durch ein Fenster in ein Einfamilienhaus. Zum Deliktsgut hat die Polizei noch keine Angaben.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich in Wil SG in der Nacht auf Samstag. Die Diebe stahlen aus einem Restaurant mehrere Schlüssel und etwas Bargeld. Sie waren durch die Türe zur Gartenwirtschaft des Restaurants eingedrungen.

(aeg/sda)