Gewalttat in Thal SG

17. Mai 2018 15:38; Akt: 17.05.2018 15:39 Print

Mutmasslicher Täter Ralf M. ausser Lebensgefahr

Ein Deutscher (50) hat am Mittwoch in Thal SG vermutlich seine Partnerin (44) getötet. Er selbst erlitt schwere Schnittverletzungen. Nun ist er ausser Lebensgefahr.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In einem Mehrfamilienhaus in Thal SG kam es am Mittwochmorgen zu einem Beziehungsdelikt. Die Polizei musste kurz nach 7 Uhr mit einem Grossaufgebot ausrücken. Vor Ort fand man einen schwer verletzten 50-jährigen Deutschen und eine 44-jährige Schweizerin, die noch am Tatort verstarb. Nachbarn berichten, der Mann, Ralf M.*, habe sich von Satan verfolgt gefühlt, Geister gesehen und Wahnvorstellungen gehabt.

Spuren werden ausgewertet

Wie die Kantonspolizei St. Gallen am Donnerstag mitteilt, befindet sich der Deutsche zurzeit immer noch in Spitalpflege, ist aber ausser Lebensgefahr. Die Befragung wird – sofern es sein Zustand zulässt – in nächster Zeit stattfinden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen der Tat laufen. Ebenfalls werden Spuren ausgewertet.


Florian Schneider, Sprecher der Kapo SG, im Interview zum Beziehungsdelikt in Thal SG. (Video: viv)

Weitere Erkenntnisse zum Fall gibt es bislang nicht und es werden laut Kapo auch keine weiteren Details wie etwa zur Durchführung oder Ergebnissen der Befragung, bekannt gegeben.

* Name der Redaktion bekannt

(viv)