Thurgau

14. Februar 2018 11:46; Akt: 14.02.2018 11:46 Print

«Wer von Ihnen würde blind Autofahren?»

Die Kältewelle in der Ostschweiz sorgt derzeit für viele vereiste Autoscheiben. Die Kapo Thurgau vergleicht dies mit einer Augenbinde für die Lenker.

Alle Fotos von vereisten Scheiben in diesem Video wurden in den letzten Jahren im Kanton Thurgau geschossen. (Video: Kapo TG)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei den momentanen Witterungen in der Ostschweiz ist es gut möglich, dass die Autoscheiben gefrieren. Dann ist die Sicht auf die Strasse stark eingeschränkt: «Wer von Ihnen würde mit verbundenen Augen Auto fahren? Vermutlich niemand», schreibt die Kantonspolizei Thurgau am Dienstag auf Facebook.

Umfrage
Kratzen Sie immer ihre Autoscheiben frei?

Leider gebe es immer wieder Leute, die praktisch blind unterwegs seien, weil sie ihre zugefrorenen oder schneebedeckten Scheiben nicht freigekratzt haben. «Sei es aus Zeitmangel, Bequemlichkeit oder aus was für ‹guten› Gründen auch immer», heisst es weiter. Doch eine zugefrorene Autoscheibe sei nicht nur extrem gefährlich, sondern könne den Lenker auch das Billet kosten.

Es bleibt kalt

«Jeden Winter müssen unsere Polizisten solche Blindflieger aus dem Verkehr ziehen, die eine Gefahr für sich selbst und andere sind», so die Polizei.

Und weil es die nächsten Tage kalt bleibt, möchten sie mit dem obigen Video nochmals deutlich machen, wieso der richtige Durchblick unverzichtbar ist.

(viv)