Lausanne

14. Juli 2015 16:45; Akt: 14.07.2015 23:33 Print

Hacker drohen wegen Baulärm mit Cyberattacke

Eine Baustelle in Lausanne verursache zu viel Lärm. Eine Hackergruppe droht der Stadt in einem Video, deren Informatiksysteme lahmzulegen.

In einer Videobotschaft wird die Stadt Lausanne mit einer Cyberattacke bedroht. (Video: Youtube)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine Gruppe, die sich als Anonymous Schweiz bezeichnet, droht in einem Video der Stadt Lausanne: Wenn sie nicht mehr Rücksicht auf die lärmgeplagten Bewohner eines Hochhauses nehme, werde ihr Informatiksystem ausser Betrieb genommen. Lausanne hat Klage eingereicht.

Die Gruppe, die sich als Schweizer Niederlassung des Hackerkollektivs Anonymous ausgibt, hat das Video am Montag auf soziale Netzwerke hochgeladen. Die Stadt Lausanne müsse mehr Rücksicht auf die Bewohner des Hochhauses «Tour de la Sallaz» nehmen, fordert sie. Wenn die Stadt nichts unternehme, werde ihr Informatiksystem am 25. Juli um Mitternacht ausser Betrieb genommen.

Lausanne zweifelt an der Echtheit der Botschaft

Die Bewohner des Hochhauses leiden unter Bauarbeiten. Zeitweise sollen diese die Mauern des Hauses zum Vibrieren gebracht haben. In den Wohnungen seien Bilder zu Boden gefallen.

Die Stadt Lausanne nehme die Drohung ernst, sei sich ihrer Echtheit indes nicht sicher, teilte die Stadt am Dienstag mit. Dennoch habe man Kontakt mit den zuständigen Bundesstellen aufgenommen. Zudem sei Klage gegen die Urheber der Drohung eingereicht worden.

Weiter habe man die notwendigen, technischen Vorkehrungen getroffen, um das Informatiksystem der Stadt gegen Angriffe zu schützen. Dem Eigentümer des Hochhauses und dessen Auftragnehmern empfiehlt die Stadt, bei den Bauarbeiten Rücksicht zu nehmen.

(ofi/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Bürger am 14.07.2015 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hilfe!

    Anonymous könnte meinetwegen mal bei der Ivalidenversicherung nach dem Rechten schauen! ^^ Reine Schickane, wie diese dort mit den Menschen umgehen!

    einklappen einklappen
  • BZ am 14.07.2015 17:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ach ja

    wenn wir wirklich eine CH niederlassung des kollektivs hier haben, hätte ich auch noch ein paar aufträge für die jungs... so ein, zwei politiker laptops werden mehr aufschluss geben, wenn nicht gleich auch bundesbern :-P

  • Tom am 14.07.2015 17:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    They dont forgive...

    Die Echtheit? Egal ob echt oder nicht spätestens jetzt wüsste auch "die echten Anonymus" bescheid.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Silvan am 15.07.2015 10:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ohjeemine

    Alle wollen eine gute Infrastruktur. Dass diese aber gebaut werden MUSS, und dadurch lärm entsteht ignorieren sie.

  • patrick h. am 15.07.2015 09:46 Report Diesen Beitrag melden

    nur ein Name

    Es gibt keine "Schweizer Niederlassung von Anonymous". Es gibt auch keine sonstige Niederlassung von Anonymous. Jeder kann sich mit diesem Namen schützen oder verstecken. Es gibt niemanden der eine einheitliche Linie durchsetzt oder verlangt. Jeder kann sich so nennen und machen was er will. Warte eigentlich schon länger auf eine Aktion der IS Niederlassung von Anonymous...

  • Sven am 15.07.2015 06:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Gönnen jeden Mensch Kondroliren

    Die Schweiz must die Gruben trennen und verurteilen

  • irgendwer am 15.07.2015 05:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    in Zürich bitte

    macht das mal gefälligst in Zürich. Baustelle am Rosengarten, Bellevue, Hardplatz, Albisriederplatz, etc.

    • edi am 15.07.2015 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      hallo?

      ja hallo? Sie leben in einere STADT, da sollte Ihnen klar sein das es laut wird? Oder kennen Sie eine Stadt in der es leise ist? Baustellen sind halt laut, da kann man halt nichts machen! Falls Sie ruhe wollen dann wechseln Sie, Ihren Wohnort.

    • neo zürcher am 15.07.2015 12:44 Report Diesen Beitrag melden

      @edi

      sie haben ja im Grundsatz recht. Aber was in Zürich läuft, hat nichts mehr mit gesundem Menschenverstand zu tun. bin nun 8 Jahre in Zürich. Der Rosengarten kenne ich nur als Baustelle. In diesen 8 Jahren, konnte man den Rosengarten nicht ein einziges mal ohne Baustelle befahren. Das ganze ist absicht der Rot-Grünen in Zürich. Denn man will ja Autofahrer schickanieren. Da dies von Gesetzeswegen verboten ist, schickaniert man halt die Autofahrer mit Baustellen. In China werden 50-stöcke Hochhäuser in wenigen Monaten gebaut. In Zürich braucht man Jahrzehnte für eine einzelne Strasse.....

    einklappen einklappen
  • Informatiker am 15.07.2015 00:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Möchtegernwisser

    Ich muss hier am sehen an annehmen dass viele nicht so viel Ahnung haben. 1. Als gelernter Informatiker kann ich versichern man kann sich einfach und gut Schützen(kostet halt was) 2. Wenn wir in einem Land mit guter Infrastruktur leben wollen müssen wir halt einiges in kauf nehmen. 3. Anonymus darf man nicht allzu ernst nehmen da sich jeder als Anonymus ausgeben kann, denn ursprünglich war es kein Hackerkollektiv