Cornaux NE

13. März 2017 11:50; Akt: 20.03.2017 11:59 Print

17-Jähriger nach Stromschlag gestorben

Ein 17-Jähriger erlitt am Bahnhof Cornaux NE einen Stromschlag, nachdem er auf einen Zugwaggon geklettert war. Am Sonntag erlag er seinen Verletzungen.

storybild

Der Unfall hat sich am Bahnhof Cornaux NE ereignet. (Bild: Leser-Reporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der tragische Unfall hatte sich am Donnerstagabend gegen 21.15 Uhr ereignet, wie die Kantonspolizei Neuenburg berichtete. Ein Jugendlicher war mit Kollegen am Bahnhof Cornaux NE unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen begab er sich auf die Abstellgleise und kletterte auf einen Zugwaggon.

Auch die Warnungen seiner Kollegen hielten den jungen Mann nicht von der Aktion ab. Durch die elektrische Entladung der Leitungen erlitt der Jugendliche einen Stromschlag und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Mit der Rega wurde er ins Spital gebracht.

Betroffenheit ist gross

Am Sonntagabend ist er seinen Verletzungen erlegen, berichtet arcinfo.ch. Man hatte ihn zuvor in ein künstliches Koma versetzt. 95 Prozent seines Körpers seien verbrannt gewesen. Seine Kleider hatten beim Stromschlag Feuer gefangen.

Die Betroffenheit in der Region ist gross. Das ganze Wochenende über hatten Freunde und Bekannte um das Leben des 17-Jährigen gebangt.

(duf)