Drei Jahre auf Bewährung

22. November 2012 00:41; Akt: 22.11.2012 01:32 Print

Kindsmissbrauch – Ex-TSR-Moderator verurteilt

Der frühere Schweizer Fernsehmoderator Patrick Allenbach ist zu drei Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Er soll Ende der 80er und in den 90er Jahren minderjährige Jungen unsittlich berührt haben.

storybild

Allenbach gestand seine Taten. Er wolle nicht, dass die Opfer als Lügner dastehen. (Bild: AFP)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

In Ostfrankreich ist am Mittwoch der frühere Schweizer Fernseh-Moderator Patrick Allenbach wegen Missbrauchs Minderjähriger zu drei Jahren Gefängnis auf Bewährung verurteilt worden.

Das Gericht in Bourg-en-Bresse folgte damit einem Antrag der Staatsanwaltschaft. Zudem muss Allenbach Entschädigungszahlungen in Höhe von insgesamt 20'000 Euro leisten. Nach dem Urteil zeigte sich Allenbachs Verteidigung zufrieden. «Das Ergebnis ist voll und ganz zufriedenstellend», sagte sein Anwalt Georges Rimondi.

Das Gericht entschied zum Prozessauftakt, die Öffentlichkeit von der Verhandlung auszuschliessen. Es gab damit einem Antrag des Opferanwalts statt, der auf das «Leid» seiner Mandanten verwies.

Popularität ausgenutzt

Allenbach soll Ende der 80er und in den 90er Jahren minderjährige Jungen unsittlich berührt und Oralsex mit ihnen gehabt haben. Der Moderator war mit Musiksendungen im Westschweizer Sender TSR bekannt geworden. Seine Popularität nutzte er, um sich mit zahlreichen Jungen zu umgeben und sie zu sich nach Hause einzuladen.

Im Prozess in Bourg-en-Bresse ging es um den Missbrauch von drei Jungen. Allenbach ist Gemeindeabgeordneter im ostfranzösischen Sergy. Rimondi sagte bereits zum Auftakt der Verhandlung am Mittwoch, sein Mandant bekenne sich zu seinen Taten. Er wolle nicht, dass die Opfer als Lügner dastünden.

(sda)

Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren