Miséry-Courtion FR

21. April 2017 10:29; Akt: 21.04.2017 10:53 Print

Chinese als Pädophiler verdächtigt und attackiert

Weil ein Chinese regelmässig bei einer Primarschule spazieren ging, hielten ihn Einwohner für einen Pädophilen und griffen ihn an. Ein Missverständnis, wie sich zeigte.

storybild

An dieser Schule spazierte der Chinese regelmässig vorbei, was gewisse Einwohner offenbar stutzig machte. (Bild: Aldo Ellena)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Dieser Tourist aus China wird seinen Aufenthalt in der Schweiz wohl nicht so schnell vergessen: Der 60-Jährige besuchte seine Tochter und ihren Mann in Miséry-Courtion FR, die sich in der Schweiz niedergelassen haben. Wie «La Liberté» schreibt, ging der Chinese des Öfteren spazieren und fotografierte die Landschaft. Oft auch im Bereich der Primarschule von Courtion.

Den Einwohnern kam sein Verhalten verdächtig vor. Es kursierten Gerüchte im Dorf und auf Facebook, der Mann könnte pädophil veranlagt sein und auf diese Weise Kinder beobachten. Bewohner der Nachbargemeinde Cormérod knöpften sich den Mann bei einem seiner abendlichen Spaziergänge vor und attackierten ihn verbal und körperlich.

Nie Selbstjustiz üben

Da dieser aber nur Chinesisch spricht, verstand er weder den Grund für die Konfrontation, noch konnte er sich rechtfertigen. Eine Frau alarmierte die Polizei, die sofort intervenierte und die Gruppe trennte. Das Missverständnis wurde so aufgeklärt, womit auch keine Anzeige resultierte. «Bei einem Verdacht sollte man immer erst die Polizei informieren, anstatt Selbstjustiz walten zu lassen», sagt Bernard Vonlanthen, Sprecher der Kantonspolizei Freiburg.

Der Chinese trug leichte Schürfungen am Rücken und Knie davon. Er war traurig über die Pädophilen-Paranoia, die im Dorf und via Facebook verbreitet worden war. Er sei ein höflicher und sehr vorbildlicher Mann, sagte sein Schwiegersohn gegenüber «La Liberté». Von nun an begleitet dieser seinen Schwiegervater auf seinen Spaziergängen. Ein kleiner Trost für den Chinesen: Als er einen Tag nach dem Vorfall wieder spazieren ging, erhielt er von einer anderen Person eine Umarmung.

(duf)