Lausanne

02. Februar 2017 10:16; Akt: 02.02.2017 18:23 Print

Kapitän eingenickt – Schiff prallt in Mauer

Ein Schiff des Unternehmens Compagnie générale de navigation ist in der Nacht auf Donnerstag in eine Ufermauer gefahren. Die Passagiere mussten evakuiert werden.

storybild

Der Vorfall ereignete sich in der Nähe des Olympischen Museums in Lausanne. (Bild: Leser-Reporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie ein Leser-Reporter berichtete, hatte ein Schiff des Unternehmens Compagnie générale de navigation (CGN) in der Nacht auf Donnerstag einige Probleme. Es sei am Ufer von Ouchy nahe des Olympischen Museums gestrandet.

Die Kantonspolizei bestätigt den Vorfall: Das Schiff habe gerade seine letzte Fahrt für diesen Tag von Thonon nach Ouchy absolviert. Zwei Passagiere sowie zwei Crew-Mitglieder seien an Bord gewesen, als der Kapitän mit seinem Schiff in einen Damm prallte. Sie mussten evakuiert werden.

Im Zuge der Ermittlungen sagte der Kapitän, dass er für eine kurze Zeit eingenickt sei. Trotz eines Ausweichmanövers prallte der Bug des Schiffes in die Ufermauern. Der Kapitän sei nicht mehr in der Lage gewesen, das Boot selbst zu befreien. Bis am frühen Morgen waren die Einsatzkräfte mit der Bergung beschäftigt. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

(20 minutes/20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Reader am 02.02.2017 10:43 Report Diesen Beitrag melden

    Welcher Pilot?

    Fahren jetzt auch schon Piloten auf Schiffen mit?

    einklappen einklappen
  • arno am 02.02.2017 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Crashpilot

    Auf dem Schiff heist es Kapitän und nicht Pilot, höchstens "Crashpilot". Wie viele sind schon im Büro während der Arbeit eingenickt, da sind allerdings die Folgen weniger gravierend.

    einklappen einklappen
  • Tik am 02.02.2017 10:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schiffe

    Ist sicher ein guter Captain. Er hätte diese Aussage nicht so aussprechen müssen und er könnte den Job behalten.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • fischli am 03.02.2017 04:21 Report Diesen Beitrag melden

    Fische erschrecken

    Es sollte mehr solcher lustigen Leserbriefe geben. Habe teilweise vor lachen einen Lungenriss riskiert.

  • Martial2 am 02.02.2017 22:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Seen sind zu klein...

    In Lausanne passiert ist aber ein Genfer Schiff: CGN = Compagnie Genevoise de Navigation... Egal die Romands können's auch!!

  • Costach Ordalis am 02.02.2017 21:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Irina Lola

    Tönt nach einem Schettino-Nachahmer. War eine russische Luxus-Lady an Bord?

  • Martial2 am 02.02.2017 19:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nicht erlaubt...

    Das kommt immer öfters vor, das letzte Jahr Vierwaldstättersee, Zürichsee usw. Wo werden eigentlich diese Helde rekrutiert? Beim RAV etwa??

  • Fabienne am 02.02.2017 18:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tiefschlaf

    Ein kleines Nickerchen ? Wenn der ins Ufer naehe des Olympischen Museum's geprallt ist muss der ganz tief geschlafen haben. Den der Steg im Hafen in Ouchy liegt etwa 300-400 meter entfernt !