Lach-Yoga in Luzern

07. Oktober 2016 05:46; Akt: 07.10.2016 05:46 Print

«Lachen, ohne richtigen Grund dafür zu haben»

Karin Jann hat gut lachen: Sie ist Präsidentin des ersten Lachyoga Clubs in Luzern und will mit ihren Kursen die Stimmung stressgeplagter Menschen heben.

Karin Jann zeigt, was Lachyoga ist.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Lachen soll bekanntlich gesund sein. Viele Menschen haben heutzutage aber keine Zeit oder auch keinen Grund zum Lachen. Karin Jann will nun Abhilfe schaffen: Sie eröffnet den ersten Lachyoga Club in Luzern. Am 12. Oktober geht es los.

Umfrage
Was halten Sie von Lachyoga?
31 %
51 %
9 %
9 %
Insgesamt 273 Teilnehmer

Lachen wirkt ansteckend

«Lachyoga heisst, lachen, ohne einen richtigen Grund dafür zu haben», sagt Karin Jann, Präsidentin des Lachyoga Clubs in Luzern. «In den Kursen erzählen wir uns keine Witze oder lachen wegen einer Pointe.» Es gehe vielmehr darum, sein Gegenüber durch Augenkontakt, Mimik oder Akustik zum Lachen zu bringen. «Es ist zuerst ein aufgesetztes Lachen, das dann aber rasch in echtes Lachen überschwappt», so Jann. Die Leute stecken einander damit sozusagen an.

Wer jetzt denkt, dass ein gespieltes Lachen nicht die gleiche Wirkung hat wie eines, das aus tiefstem Herzen kommt, der liegt falsch. Jann: «Es ist erforscht, dass beide Arten den gleichen Effekt haben. Sobald sich die Mundwinkel eines Menschen zu einem Lachen verziehen, kommt das Signal des Glücklich-Seins im Hirn an.» Dies wirke sich positiv auf das menschliche Gemüt aus. Jann ist sich bewusst, dass Lachyoga ungewohnt ist und es manchen Leuten peinlich sein mag, ohne Grund zu lachen. «Aber das kommt immer auf die Person an. Ich selber habe zuerst zwei Jahre vor dem Spiegel geübt.»

Wir lachen nicht, weil wir fröhlich sind, wir werden fröhlich, weil wir lachen

Erfinder des Lachyoga ist der indische Arzt Madan Kataria. Er hat festgestellt, dass Lachen den Stress deutlich reduziert und das Immunsystem stärkt. Voraussetzung: Es wird täglich während mindestens 15 Minuten gelacht. «Lachyoga verbessert zudem die Atmung und hebt die Stimmung», so Jann. Deshalb auch das Motto des Clubs: «Wir lachen nicht, weil wir fröhlich sind, wir werden fröhlich, weil wir lachen.» Das Angebot des Non-Profit Clubs richtet sich laut Jann an alle, die denken, dass sie fröhlich sein sollen. Im Visier hat Jann vor allem gestresste Mitmenschen. «Sie sollen durch Lachyoga einen Ausgleich zum stressigen Alltag finden.»

Im Lachyoga soll eine heitere Stimmung entstehen und die Leute sollen ihre Sorgen für einen Moment vergessen. «Wenn ich auf die Strasse schaue, sehe ich kaum mehr jemanden, der zehn Minuten stehen bleibt und mit seinem Gegenüber spricht und lacht.» Kinder würden bis zu 400 Mal pro Tag lachen und Erwachsene lediglich 20 Mal. «Das Ziel des Kurses ist es deshalb, das innere Kind in einem zu wecken», sagt Jann. «So wird man automatisch auch selbstbewusster.»

Am 12. Oktober 2016 ist der Start des Lachyoga Club Luzern. Die Mitglieder treffen sich danach alle zwei Wochen jeweils am Mittwoch um 18.45 Uhr im Schulhaus Säli in Luzern.

(jak)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Denkpause am 07.10.2016 06:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lachen tut gut ...

    ... dazu benötigt es nicht mal einen Kurs. Einfach die Berichte über die Ideenvielfallt der JUSO lesen. Ist sehr unterhaltsam.

    einklappen einklappen
  • LUZ93 am 07.10.2016 07:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    yoga

    Dieses Yoga wird langsam wie ein Trend zum glück wird es noch nicht Kunst genannt... den Yoga und deren Leute werden immer bescheuerter.

    einklappen einklappen
  • Abbas Schumacher am 07.10.2016 11:10 Report Diesen Beitrag melden

    Bei der Dame auf dem Bild...

    brachte der Kurs nicht viel. Das Gesicht wirkt entern verkrampft, das versuchte Lachen blieb irgendwo auf der Strecke. Lachen muss von Herzen kommen, befreit, Lachen kann man nicht lernen. Wer immer meckert, verunglimpft usw. bekommt ein Zwanzig-ab-acht-gesicht, diese Leute sollten zuerst ihre innere Einstellung ändern, dann kommt das Lachen wieder von selber!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Yogafan am 08.10.2016 15:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wahres Lachen

    Bin Yogafan, aber dies geht gar nicht, lachen sollte von Herzen kommen. Lachen mit Freunden beim zusammen sitzen, bei einer lustigen Lektüre oder einem Film über spielende Kinder und Tiere , das macht glücklich und ist echt. Für sowas gibt hoffentlich niemand Geld aus.

  • Andi am 07.10.2016 17:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    ;-)

    Irgend einen oder eine wird sich schon finden der oder die nichts anzufangen weiss mit ihrem Geld. Oder wird das bald über die KK finanziert?

  • Regi am 07.10.2016 13:30 Report Diesen Beitrag melden

    Zwei Jahre

    Zwei Jahre vor dem Spiegel üben und das kommt dann dabei raus. Hätte ihre Zeit auch sinnvoller nutzen können. Ich mag kein aufgesetztes, antrainiertes Lachen, mir ist eine ehrliche, saure Miene lieber. Doch Hauptsache, man hat was erfunden, um sein Geld damit zu verdienen und genug Leute, die denken, sie brauchen sowas.

  • Ernst am 07.10.2016 13:05 Report Diesen Beitrag melden

    Wer sagt das?

    Weshalb sitzen wir kollektiv einer unwissenschaftlichen Lach-Hype auf? Lachen nervt nicht nur, es gibt Kopfschmerzen, weil das Hirn durchgeschüttelt wird und an die Schädeldecke stösst. Ernst bleiben entspannt und vermeidet Lachfalten.

    • Heinrich Zimmermann am 08.10.2016 01:51 Report Diesen Beitrag melden

      Ne ohne mich. Ich lache ohne Kurs

      In einem Tageskurs wollte eine Dame uns genauso das Lachen beibringen. Ich als einziger Mann, weigerte mich dieses Theater mitzumachen. Und ich war gluecklich.

    • Fr. Zimmermann am 08.10.2016 19:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Heinrich Zimmermann

      Bravo kann ich nur sagen! Viel Glück für Ihren weiteren straighten Weg! Sie liegen voll richtig.

    einklappen einklappen
  • Ostschweizer am 07.10.2016 12:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schauspieler

    Wie peinlich kann man nur sein.Kommt mir vor wie ein vorgespielter Orgasmus.Man macht es wohl,aber es ist nicht echt und nur Schauspielerei.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen