Kriens

01. Februar 2017 05:45; Akt: 01.02.2017 09:28 Print

«Oldtimer-Anlass wird bis ins Ausland ausstrahlen»

von Noah Knüsel - Lange mussten sich die Oldtimerfans gedulden: 1968 gabs letztmals ein Rennen auf der Eigenthalstrecke. Jetzt informierte das OK detailliert über die Neuauflage 2018.

An der Medienkonferenz wurden auch einige Boliden präsentiert – darunter auch ein Auto der letzten Ausgabe im 1968, das 2018 mit der Startnummer 1 antritt. (Video: nk)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es ist ein Virus», sagt Alfred Gut, OK-Präsident des Eigenthaler Bergrennens, das unter dem Namen «Kriens-Eigenthal-Historic – Oldtimer am Berg» auftritt. «Das Fahrgefühl, die Ästhetik der Modelle – das muss man einfach kennen.» Vizepräsident Martin Käser stimmt ihm zu: «Es entschleunigt sehr, man fährt so ein Auto einfach anders als ein modernes Fahrzeug.» Es liegt also nahe, dass die beiden Oldtimer-Freaks eine Neuauflage des legendären Eigenthaler Bergrennens auf die Beine stellen wollen.

Umfrage
Mögen Sie Oldtimer?
91 %
5 %
2 %
2 %
Insgesamt 1464 Teilnehmer


20 Minuten ist die Strecke für Sie abgefahren. (Video: 20M)

Das siebenköpfige OK betont aber, es handle sich nicht um ein Rennen: «Es soll ein Showfahren werden, ein Event zum Mitmachen», sagt Alfred Gut. Rund 250 bis 300 Fahrzeuge werden im September 2018 auf der alten Strecke präsentiert. Er rechnet damit, auch Bewerber abweisen zu müssen. OK-Mitglied Fritz Vogel: «So ein Event, besonders auf dieser legendären Strecke, hat Strahlkraft bis ins Ausland.»

Einige Teilnehmer sind bereits fix, darunter auch ein altbekanntes Auto: Der Lotus Elan, der schon bei der letzten Ausgabe im Jahr 1968 dabei war und in der GT-Klasse als Sieger hervorging.

Umfangreiches Rahmenprogramm

Die Organisatoren haben sich viel vorgenommen: «Wir wollen neben dem Showfahren ein umfangreiches Rahmenprogramm auf die Beine stellen», so OK-Präsident Gut. Dazu gehört zum Beispiel ein Nostalgietag am 15. September, bei dem im Krienser Bellpark Oldtimer ausgestellt werden sollen. Die Bevölkerung sei eingeladen, dort nostalgisch kostümiert zu erscheinen.

Weiter soll vor der Rennstrecke eine Einkaufsstrasse entstehen, an der es ebenfalls Oldtimer zu sehen gibt und wo man sich verpflegen kann. In der Kirche von Hergiswald ist eine Jodelmesse geplant.

OK: «Halten alle Auflagen ein»

Bereits kurz nach Bekanntwerden der Pläne zur Neuauflage des Bergrennens meldeten die Grünen Bedenken an. Kantonsrat Michael Töngi kritisierte das «laute stinkende Oldtimerrennen» und bezweifelte die Eignung des Naherholungsgebiet für einen solchen Grossanlass. Darauf Rene Zinner, Aktuar des Kriens-Eigenthal-Historic: «Alle Auflagen werden eingehalten. Nicht weil wir es müssen, sondern weil wir es wollen.» Gerne lade er die Gegner ein, sich mit dem Verein in Verbindung zu setzen um ihre Bedenken auszuräumen.

«Grossanlass soll Kriens wieder ins Gespräch bringen»

Nun, da die Bewilligungen von Kanton und Polizei eingeholt sind, geht es im nächsten Schritt um das Erstellen eines Budgets um die Finanzierung zu sichern. «Es soll ein Grossanlass werden, der Kriens nachhaltig wieder ins Gespräch bringt, auch über die Region hinaus», sagt Alfred Gut.

Ob das neue Eigenthaler Bergrennen nach 2018 regelmässig stattfinden wird, kann OK-Vizepräsident Käser noch nicht sagen: «Erst mal warten wir die Reaktionen ab.» Jährlich könne man einen so grossen Anlass aber so oder so nicht durchführen. Der Aufwand sei schlicht zu gross.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ThreeSevens am 01.02.2017 06:36 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gute Sache

    Finde ich sehr gut. Oldtimer sind etwas wunderbares. Dem OK wünsche ich gutes Gelingen und allen Teilnehmern und Zuschauern viel Spass.

  • Littauer am 01.02.2017 06:55 Report Diesen Beitrag melden

    Old but gold

    Sehr schön, freue mich jetzt schon. Hoffentlich klappt alles :)

  • Karin am 01.02.2017 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    Kulturgut 1.Klasse

    Kulturgut das gepflegt werden sollte.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Dr.Kern am 01.02.2017 10:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht gar nicht

    Grrr... Ein gespulter Film wie kan man nur...

  • Gustav Gans am 01.02.2017 10:23 Report Diesen Beitrag melden

    Oldtimer

    Für alle die es nicht verstanden haben, Gurten montieren war natürlich als Scherz gedacht!!!

  • Peter Bochsler am 01.02.2017 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    SUPER

    genial - ich fuhr anno 1968 noch selber mit, im Opel Rallye Kadett 1900. Und weil es ein Berg-EM Lauf war fuhr auch ein gewisser Arturo Merzario mit dem Werks-Abarth 1300 ccm mit - er wurde dann später Ferrari F1 Fahrer. Lange her - schön war's.

  • Karin am 01.02.2017 09:19 Report Diesen Beitrag melden

    Kulturgut 1.Klasse

    Kulturgut das gepflegt werden sollte.

  • Fairandtrue am 01.02.2017 08:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schönes, günstiges Hobby

    Bejahrte Männer, alte Kisten (ohne Kat.) und junge Frauen; das wird teuer.

    • Donna M. am 01.02.2017 09:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Fairandtrue

      Blödsinn. Es gibt auch jüngere Semester die Oldtimer fahren.

    • El Dromino am 01.02.2017 10:07 Report Diesen Beitrag melden

      @Fairandtrue

      und die Amis hatten seit 1974 Kat drin, mussten aber wegen unseren Oekofritzen bis 1986 aus Umweltschutzgründen entfernt werden. Die "Vorsprung-durch-Technik" Autos kamen dann 12 Jahre hinterher

    einklappen einklappen
FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen