Steinhausen ZG

27. März 2017 12:57; Akt: 29.03.2017 16:21 Print

Tuner-Treffen direkt neben dem Strassenverkehrsamt

In Steinhausen haben sich am Samstagabend Autotuner getroffen – gleich neben dem Strassenverkehrsamt. Sieben Wagen wurden eingezogen und untersucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Tiefer, schneller, stärker: Getunte Autos boomen. Vor allem junge Männer motzen gern ihre Autos auf und treffen sich mit Gleichgesinnten, um ihre Werke zu präsentieren. Ein solches Treffen fand am Samstagabend beim Parkplatz des Einkaufszentrums Zugerland in Steinhausen statt. Rund 50 getunte Autos aus den Kantonen Zug, Luzern, Schwyz, Aargau, St. Gallen und Tessin sowie aus Deutschland rollten ein. Der Treffpunkt befand sich allerdings gleich neben dem Zuger Strassenverkehrsamt.

Umfrage
Wie finden Sie getunte Autos?
60 %
34 %
6 %
Insgesamt 9272 Teilnehmer

Kein Wunder, dass man auf das Tuner-Treffen aufmerksam wurde. Laut der Zuger Kantonspolizei wurden Verkehrskontrollen durchgeführt. Spezialisten der Verkehrspolizei und des Strassenverkehrsamts Zug überprüften Autos der Marken Lamborghini, Ferrari, Mercedes, BMW, Audi, VW, Subaru, Honda, Suzuki und Ford auf deren Betriebssicherheit und die Rechtmässigkeit der vorgenommenen Umbauten.

Unerlaubte Verdunkelung und versprayte Lichter

Sieben Autos mussten die Polizisten für eine vertiefte Inspektion ins Strassenverkehrsamt einweisen. Dort habe ein Experte an den Fahrzeugen verschiedene Mängel festgestellt. Beispielsweise wiesen einige typenfremde Fahrzeugteile auf, hatten eine unerlaubte Verdunkelung der Heckleuchten, Rückstrahler oder Nebellichter. Diese waren teilweise versprayt oder beklebt, damit sie weniger stark leuchten.

Ebenfalls festgestellt wurde das unerlaubte Entfernen von Vor-, Nach- oder Mittelschalldämpfer. Dies bezweckt, dass die Autos lauter tönen. Hinzu kamen Fälle, in denen die Autobesitzer unerlaubte Aufkleber auf der Frontscheibe angebracht hatten.

Die Kritik wegen der Aufkleber auf der Frontscheibe ist für Eugen J. Engeler, Präsident des Auto Tuning und Design Verbands Schweiz und Lichtenstein, etwas pingelig, weil jede heruntergeklappte Sonnenblende das Sichtfeld mehr beeinflusst. Er räumt aber auch ein: «Wir sind nicht dafür, dass Auspuffanlagen unkontrolliert abgeändert werden.» Die Tuning-Richtlinien seien klar. «Unkontrolliertes Tuning ist nicht gut. Das sind genau die Leute, die den seriösen Tunern schaden», so Engeler weiter.

Tuner setzten Fahrt fort

Wer sein Fahrzeug tunt, muss sich an den gesetzlich erlaubten Rahmen halten und die Veränderungen im Fahrzeugausweis durch das Strassenverkehrsamt festhalten lassen. Experten stellten an jenem Abend fest, dass bei einigen Autos diese Eintragung fehlte und die meldepflichtige Abänderung nicht im Fahrzeugausweis eingetragen war, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Die Lenker der beanstandeten Autos seien wegen dieser nicht vorschriftsgemässen Abänderungen oder fehlender Eintragungen im Fahrzeugausweis angezeigt worden. Sie müssten zudem die unerlaubten Abänderungen beim Strassenverkehrsamt überprüfen lassen. Ihnen sei eine Mängelliste ausgehändigt worden. Danach durften sie laut der Polizei ihre Fahrt fortsetzen. Alle Teilnehmenden des Treffens hätten sich während der ganzen Kontrolle kooperativ verhalten.

Waren Sie am Tuning-Treffen dabei? Erzählen und zeigen Sie uns, was Sie erlebt haben.


(jen)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • MB am 27.03.2017 13:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Benz

    Also der Herr, der auf seinen Mercedes diesen hässlichen heckspoiler montierte, bitte diesem Herrn das Auto oder mindestens den Spoiler beschlagnahmen, an hässlichkeit kaum zu überbieten.

    einklappen einklappen
  • M. B. am 27.03.2017 13:04 Report Diesen Beitrag melden

    Nicht sehr durchdacht...

    Ein Tuning-Treffen direkt neben dem Strassenverkehrsamt? Das ist ja wie wenn ich als Brokkoli zu einem Veganertreffen gehe...

    einklappen einklappen
  • Finn The Human am 27.03.2017 13:06 Report Diesen Beitrag melden

    Die Intelligenz lässt zu wünschen übrig

    Damit hätten die Veranstalter und Teilnehmer aber auch rechnen können. Play stupid games - win stupid prizes

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • 1968 am 27.03.2017 20:31 Report Diesen Beitrag melden

    Schon wieder

    ein Kommentar betreffend Tuner. Langsam langweilig, besonders gewisse Kommentare. Wer jung oder jung geblieben ist, soll doch seinen Spass haben dürfen. Man meckert stets auf die Jungen herum, einmal weil sie kiffen, dann wenn sie mal über den Durst trinken und nun über das Tuning von Autos. Ich frage mich echt, was dürfen denn die Jugendlichen heute noch in ihrer Freizeit machen. Früher waren wir ja nicht besser, vielleicht anders, weil zu wenig Geld vorhanden war.

  • Feuer4112 am 27.03.2017 20:20 Report Diesen Beitrag melden

    Härte Strafen

    Es heisst nicht das man auf einer öffentlichen Strasse Rasen kann. Finde die Polizei sollte härter durchgreifen. Dann sterben weniger unschuldige Leute. Und auch da auf heulten des Motors sollte strenger gebüsst werden.

    • tuner am 28.03.2017 00:27 Report Diesen Beitrag melden

      Tuner sind keine raser!

      Tuner rasen nicht mit ihren autos! Das ist leider ein vorurteil. Denn wer so viel geld und zeit in sein auto steckt, gefährdet es nicht. Die raser haben meistens ein standard-fahrzeug mit viel leistung. Das einzige was die vielleicht ändern, sind die felgen. In vielen fällen sind diese autos geleast, die leute schätzen ihr auto nicht so, da sie auch nie darauf gespart haben. Bitte unterscheidet zwischen tunern und rasern.

    einklappen einklappen
  • Madara am 27.03.2017 20:13 Report Diesen Beitrag melden

    Jaja

    Ein mangel war ein teil das nicht zum typen passt? Na und? Bei uns sind leider neonröhren unter dem auto verboten.....

  • Marcel s. am 27.03.2017 20:10 Report Diesen Beitrag melden

    100% seriös

    Ich bin leidenschaftlicher tuner , bei mir ist alles 100% eingetragen und abgenommen , hab mich für die einfache Variante entschieden als mich mit polizei und stva rumzuschlagen , anhalten aussteigen und den beamten zuschauen beim nichts finden . danach lachend wegfahren , unbezahlbar

    • BS am 27.03.2017 21:42 Report Diesen Beitrag melden

      Genau so und nicht anders

      Genau das liebe ich am Profi Tuning :-)

    einklappen einklappen
  • S. Samiri am 27.03.2017 19:56 Report Diesen Beitrag melden

    Im Strassenverkehrsamt

    Ich hätte das Treffen im Strassenverkehrsamt gemacht.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen