Stadt Luzern

24. Oktober 2017 18:42; Akt: 24.10.2017 18:42 Print

Grosseinsatz und Evakuierung wegen Brand

Feueralarm in der Stadt Luzern: Dort mussten 150 Einsatzkräfte und vier Rettungsteams zu einem Brand in einem Gebäude ausrücken.

Feuerwehrkommandant Theo Honermann im Interview. (Video: jas/mme)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Brandalarm in Luzern

150 Einsatzkräfte der Feuerwehr, vier Rettungsteams, elf Polizisten: An der Tribschenstrasse 40 in Luzern brannte eine Wohnung in einem grossen Gebäude. Die schwarze Rauchsäule, welche aus einem Dach stieg, war schon von weitem zu sehen. Feuerwehrkommandant Theo Honermann sagte: «Die Wohnung ist komplett ausgebrannt. Der Bewohner hat Brandverletzungen erlitten und wurde ins Spital gebracht.» Beim Bewohner handelt es sich um einen 75-jährigen Mann, wie die Luzerner Polizei mitteilte. Über seinen Zustand wurde nicht weiteres bekannt.

Feuerwehr holt Personen aus dem Haus

15 Personen wurden aus den angrenzenden Gebäuden Tribschenstrasse 38 und 42 und evakuiert und betreut. Verletzt wurde niemand von ihnen. Sie sollen am Abend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können. Der Brand habe sich auch in den Dachstock und in die untere Wohnung ausgebreitet.

Die Feuerwehr konnte den Brand laut Honermann unter Kontrolle bringen. Die ganze Nacht lang wird nun Brandwache gehalten. Offen ist die Ursache des Feuers: Ermittler der Luzerner Polizei sind vor Ort an der Arbeit.

Die Tribschenstrasse ist wegen des Grosseinsatzes gesperrt. Durch den Brand ist auch der ÖV beeinträchtigt: «Auf den VBL-Linien 6, 7, 8 und 21 ist mit Verspätungen zu rechnen. Bitte rechnen Sie genügend Reisezeit ein», teilt das Unternehmen auf Facebook mit.


(jas/mme)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen