Plan Lumière Noël

04. Dezember 2012 18:09; Akt: 04.12.2012 18:09 Print

Nur die Reklame scheint noch heller

von Gianni Walther - Reklametafeln in der Hertensteinstrasse in Luzern nehmen der neuen Weihnachtsbeleuchtung viel von ihrem Glanz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Hertensteinstrasse in Luzern erstrahlt dieses Jahr in einem neuen Licht. Echter Weihnachtszauber kommt aber nicht so richtig auf: Die neue Weihnachtsbeleuchtung wird von Leuchtreklamen vieler Läden konkurrenziert. An der Zürcher Bahnhofstrasse kannte man dieses Problem ebenfalls, als 2010 neue Weihnachtslichter montiert wurden. Dort dimmten die Geschäfte dann ihre Reklamen.

Umfrage
Sollten die Leuchtreklametafeln in der Hertensteinstrasse im Advent ausgeschaltet werden?
84 %
16 %
Insgesamt 148 Teilnehmer

Eine Strassenumfrage an der Hertensteinstrasse zeigt, dass sich 27 von 31 befragten Passanten freuen würden, wenn die Weihnachtsbeleuchtung besser zur Geltung käme. Dies findet auch Albert Schwarzenbach, Präsident des Vereins Weihnachten in Luzern: «Ich würde es begrüssen, wenn sich die Geschäfte der Beleuchtung anpassen würden.» Beim Verein Weihnachtsbeleuchtung nimmt man das Thema gar auf die Traktandenliste. «Wir werden das besprechen», sagt Präsident Daniel Wettstein. Danach werde man das Gespräch mit den Geschäften suchen. Auch die City-Vereinigung möchte die «Beleuchtung besser aufeinander abstimmen», wie Präsident Franz Stalder sagt.

Einige Geschäfte zeigen sich bereits kulant: «Wenn es technisch möglich ist, wird die Leuchtreklame bereits heute abgestellt», sagt Marie-Christine Schindler, Ex-Libris-Sprecherin. Auch Coiffeur Bruno Rölli sagt: «Ja, das würde ich tun. Meine Kunden finden uns auch so.»

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Sepp Ludin am 05.12.2012 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    Weihnachtslicht statt Werbelicht

    Da kann man dann auch feststellen, welche Geschäfte etwas zur besinnlichen Stimmung beitragen und somit auf ihre Kunden eingehen, und welche es nur auf Profit aus sind!

  • Madeleine Schindler am 05.12.2012 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber Lichter aus und Sterne sehen.

    Naja... Das ist eine Fotomontage... ich bin mir nicht so sicher, ob das wirklich sooo viel ausmacht. Aber lustig, dass man über diese Lichtverschmutzung nachdenkt. Dass man vom vielen Licht der Weihnachtsdekos fast keine Sterne mehr sieht, ist für mich jetzt trauriger, als die Tatsache, dass man mit Reklamenbeleuchtung die Weihnachtsstromfresser nicht mehr so gut sieht.

    einklappen einklappen
  • Erika am 05.12.2012 03:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Die Beleuchtung ist sehr schön und ich finde es schade, dass die Reklametafeln das schöne Bild stören. Das ist ja nur für eine kurze Zeit. Also machbar.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Christkind am 06.12.2012 09:17 Report Diesen Beitrag melden

    Heimallig

    Überall wo Weihnnachtsbeleuchtungen in den Strassen der Stadt leuchten sollten die anderen Lichter abgestellt werden. So auch bei der Seebrücke , da kämen die blauen Lichter viel mehr zu Gelltung. Bald ist esVollmond und dann mit den Beleuchtungen zusammen wäre es genübend hell und heimellig.

  • Madeleine Schindler am 05.12.2012 11:07 Report Diesen Beitrag melden

    Lieber Lichter aus und Sterne sehen.

    Naja... Das ist eine Fotomontage... ich bin mir nicht so sicher, ob das wirklich sooo viel ausmacht. Aber lustig, dass man über diese Lichtverschmutzung nachdenkt. Dass man vom vielen Licht der Weihnachtsdekos fast keine Sterne mehr sieht, ist für mich jetzt trauriger, als die Tatsache, dass man mit Reklamenbeleuchtung die Weihnachtsstromfresser nicht mehr so gut sieht.

    • angela am 06.12.2012 14:08 Report Diesen Beitrag melden

      so oder so

      tia, wenn man anfängt nachzudenken, sind viele sachen traurig auf dieser welt... aber zurück zu den lichter, die beleuchtung in luzern sieht wirklich toll aus, im vergleich zu der von zürich, auch mit überbeleuchteten werbetafeln... wirklich toll

    einklappen einklappen
  • Sepp Ludin am 05.12.2012 07:52 Report Diesen Beitrag melden

    Weihnachtslicht statt Werbelicht

    Da kann man dann auch feststellen, welche Geschäfte etwas zur besinnlichen Stimmung beitragen und somit auf ihre Kunden eingehen, und welche es nur auf Profit aus sind!

  • Erika am 05.12.2012 03:38 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Schade

    Die Beleuchtung ist sehr schön und ich finde es schade, dass die Reklametafeln das schöne Bild stören. Das ist ja nur für eine kurze Zeit. Also machbar.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren