Sursee LU

23. November 2017 14:14; Akt: 23.11.2017 14:14 Print

Keine Lust auf Schule – Bub (11) täuscht Unfall vor

Der Polizei wurde im Oktober ein Autounfall gemeldet. Ein Knabe soll angefahren worden sein. Nun ist klar: Der Unfall wurde vorgetäuscht und hat nie stattgefunden.

storybild

In der Centralstrasse in Sursee täuschte der Elfjährige den Unfall vor. (Bild: Google Street View)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Mittwoch 18. Oktober 2017, wurde der Polizei gemeldet, dass es an der Centralstrasse in Sursee zu einem Unfall zwischen einem jugendlichen Velofahrer und einem Auto gekommen sei. Die unbekannte Autofahrerin habe sich von der Unfallstelle entfernt, ohne ihre Angaben zu hinterlassen. Der elfjährige Bub wurde damals vom Rettungsdienst 144 ins Spital gefahren.

Keine Lust auf Schule

Ermittlungen der Luzerner Polizei haben nun ergeben, dass der Unfall von dem Buben vorgetäuscht worden war und nie stattgefunden hatte. Als Motiv gab der Elfjährige an, dass er keine Lust gehabt habe, in die Schule zu gehen.

Die Untersuchung führt die Jugendanwaltschaft des Kantons Luzern.

(sw)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen