Luzern

20. März 2017 16:41; Akt: 20.03.2017 16:50 Print

Stadtrat lehnt Velos am Quai ab

Grüne und SP fordern freie Fahrt für Velos am Quai zwischen Luzernerhof und Verkehrshaus. Doch der Stadtrat sieht darin zu wenig Vorteile. Die Initianten sind enttäuscht.

storybild

An der Luzerner Uferpromenade, zwischen Luzernerhof und Verkehrshaus, gilt Fahrverbot. Grüne und SP fordern für diese Strecke die Öffnung des Veloverkehrs. (Bild: na)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Grünes Licht für Velofahrer auf der Uferpromenade zwischen Luzernerhof und Verkehrshaus: Das verlangen SP und Grüne in einem Vorstoss. Heute müssen die Velofahrer die Haldenstrasse benutzen – dies sei zu gefährlich, so die Parteien. Nico van der Heiden, Fraktionschef der SP, Juso und Co-Präsident von Pro Velo Luzern, sagt auf Anfrage: «Ein 17-jähriger Gymnasiast wurde auf der Haldenstrasse von einem Lastwagen überfahren. Die Velostrecke ist teilweise belegt – nur schon bei den Hotels, wo die Lieferanten anhalten, müssen Velofahrer ausweichen. Das ist gefährlich.»

Umfrage
Fahren Sie streng nach Verkehrsregeln?

Die freie Fahrt für Velos soll an der Uferpromenade gelten, ausgenommen der Weg zwischen See und erster Baumreihe auf dem National- und Carl-Spitteler-Quai: Dieser soll ausschliesslich Fussgängern vorbehalten bleiben, forderten Grüne und SP.

Variante Haldenstrasse prüfen

Der Stadtrat teilte am Montag jedoch mit, dass er das Postulat ablehne, weil der Sicherheitsgewinn für die Velofahrer zu wenig markant sei, um dafür die möglichen Nachteile der Passanten beim Quai in Kauf zu nehmen. Zudem greift die Stadtregierung auf eine Petition des Fachverbands Fussverkehr Schweiz zurück, in der der Verband das Beibehalten des Fahrverbots auf den Quaianlagen und eine sichere Lösung für den Veloverkehr auf der parallel verlaufenden Haldenstrasse forderte. 2352 Personen unterzeichneten die Petition. Der Stadtrat ist bereit, die Sicherheit für den Veloverkehr dort zu überprüfen.

Van der Heiden sagt dazu: «Die Haldenstrasse zu prüfen ist keine Alternative, da es eine kantonale Strasse ist und der Stadtrat keine Möglichkeit hat, dort selber etwas zu ändern. Man kann beim Kanton einen netten Wunsch anbringen, aber das ist nicht zielführend. Es wurden bereits x Vorschläge nicht angenommen.»

Parlament hat letztes Wort

Er sei von der Ablehnung sehr enttäuscht: «Der Stadtrat sagt kategorisch nein. Er verpasst die Chance, über eine Option zu diskutieren. Wir sind sehr kompromissbereit und möchten einen Pilotversuch machen, bei dem nur am Abend von 21 bis morgens 8 Uhr auf dem Quai Velos fahren dürfen.» Die Entscheidung über die Velos auf dem Quai wird nun am 6. April im Stadtparlament fallen.

Zwei weitere Velo-Vorstösse abgelehnt

Die Stadtregierung lehnt ausserdem einen Vorstoss von SP und Grünen ab, worin der Stadtrat aufgefordert wurde, sich beim Kanton für ein kombinierte Bus- und Velospur auf der Achse Seebrücke-Luzernerhof in beiden Richtungen einzusetzen. Handlungsbedarf sei zwar gegeben, doch zuerst solle das Tiefbauamt Lösungsvorschläge bringen, so die Stadtregierung.

Schliesslich musste sich der Stadtrat mit einem dritten Vorstoss befassen, der Velos betrifft. Grüne, FDP und SP forderten, dass häufig genutzten Velostrecken auf Sicherheit und Unfallhäufigkeit zu analysieren seien. Auch dies lehnt der Stadtrat ab: Die Stadt verfüge bereits über eine breite Datenbasis, die einen guten Überblick biete.

(na/sda)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Julian am 20.03.2017 17:26 Report Diesen Beitrag melden

    Danke

    Danke. Wenigstens auf dem Quai möchte ich spazieren gehen, ohne damit rechnen zu müssen, von einem Velorowdy über den Haufen gefahren zu werden. Es reicht schon, wenn sie samstags durch die Altstadt fahren - sogar mit Kinderanhänger. Eben grüne Egoisten und SPler - vorwiegend.

    einklappen einklappen
  • Karl Karli am 20.03.2017 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zum Glück

    Zum Glück. Will nicht immer kriminelle Velofahrer überall begegnen! Sehr gut gemacht!

  • erika am 20.03.2017 17:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    keine velos genau richtig!!!

    es gibt auf der strasse einen velo weg und sowieso fahren heute auch schon velos umher! zudem möchte ich mal sehen wie velofahrer an manchen tagen durchfahren wollen wenn schönes wetter ist... ich werde sicher nicht zurseite gehen, den das ist ganz klar ein fussgängerweg und pasta!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • jane77 am 22.03.2017 12:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    toll

    guter entscheid. man stelle sich vor an einem belebten sonntag würden noch velos dort fahren dürfen. es gibt eine strasse und wem die zu gefährlich ist gibt es gute busverbindungen

  • Zürcher am 21.03.2017 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Gut so

    Gut so, da habe ich genug Platz für meine Harley , immer die Sucherei nach einem Parklatz ist ja schon Nervig oder ;-)

  • Asi ideli am 21.03.2017 11:04 Report Diesen Beitrag melden

    Bravo

    Bravo Stadt Luzern. Mal einen Entscheid, hinter dem man stehen kann. Die Velo-Rowdies würden sich sowieso nicht an ein zeitliches Fahrverbot halten. Fahrräder gehören dort auf die Strasse und nicht an den See. Ich fuhr jahrelang mit dem Rad vom Verkehrshaus in die Stadt - auf der Haldenstrasse! So gefährlich wie alle sagen ist das gar nicht - vorausgesetzt man hält sich an die Verkehrsregeln. Leute die nicht Velofahren können, sollen das auch nicht einer Stadt machen und dann noch viele Forderungen stellen.

  • fredi gurtner am 21.03.2017 08:56 Report Diesen Beitrag melden

    Quai undVelo's

    Gut so.Es gibt sonst schon zuviele rüppelhafte Velöler. Überall darf der Fuss-und Spaziergänger,nicht unter die Räder kommen

  • Innerschwyz am 21.03.2017 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geht gar nicht

    Selber velofahrerin, kann ich den entscheid nachvollziehen. Man stelle sich e-velofahrer auf diesem öffentlichen bereich vor und gleichzeitig herumrennende kinder während des spaziergangs...

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen