Bewilligungen

07. Oktober 2013 22:17; Akt: 07.10.2013 22:17 Print

Stadt wehrt sich gegen Kritik an Fasnachtspraxis

Die Behörden nehmen mobile Bauten an der Fasnacht ins Visier. Jetzt kontern sie die Kritik.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Chalet vor dem Bistro, das Zelt vor dem Restaurant Ente, jenes des LFK vor der Jesuitenkirche, die Techno-Disco an der Reuss und die Beschallung öffentlichen Raums durch Beizer – das alles soll es an der Fasnacht 2014 nicht geben (20 Minuten berichtete). LFK-Mediensprecher Bruno Spörri sagt dazu: «Die Stadt will an der Fasnacht schlicht keine mobilen Bauten mehr auf öffentlichem Grund. Es ist augenfällig, wie rigoros das durchgesetzt wird.» Beim LFK bedaure man dies, weil solche temporären Bauten «Bestandteil der Fasnacht sind». Auch bei Beizern gibts Frust. Patrick Grinschgl von Gastro Luzern: «Das Zelt bei der Ente etwa gabs schon lange. Unverständlich, dass solches nicht mehr erlaubt wird.» Er kritisiert, dass viele Foodstände, die bewilligt werden, ebenfalls auf öffentlichem Grund seien. Gastro Luzern fordert: «Wir wollen einheitliche Regeln für alle.»

«Von neuem Durchgreifen kann nicht die Rede sein»

Mario Lütolf, Leiter Stadtraum, wehrt sich gegen die Kritik. Zum Zelt vor der Ente sagt er: «Der Gesuchsteller kann dort schlicht die Fluchtwege nicht garantieren.» Und: Das Chalet könne auf privatem Grund aufgestellt werden, sofern es den geforderten Bedingungen genüge. Zudem könne sich jeder Gastronom für einen Verpflegungsstand bewerben, es würden bereits einheitliche Regeln gelten. Und: «Einige Gesuchsteller haben sich kaum um Bewilligungsauflagen gekümmert. Das darf nicht auf Kosten der Sicherheit gehen. Von neuem Durchgreifen der Stadt kann nicht die Rede sein.»

(mme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Harry Frey am 09.10.2013 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Die totale Sicherheit

    Die gibt es nur wenn ihr gleich die Fasnacht abschafft. Völlig übertrieben diese Auflagen. Gut dass sich endlich jemand gegen die Sicherheitsfanatiker wehrt.

  • Lozärner am 09.10.2013 07:28 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Verständnis

    ...mal schauen ob sie die Nachtruhe auch so konsquent durchsetzen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Harry Frey am 09.10.2013 10:28 Report Diesen Beitrag melden

    Die totale Sicherheit

    Die gibt es nur wenn ihr gleich die Fasnacht abschafft. Völlig übertrieben diese Auflagen. Gut dass sich endlich jemand gegen die Sicherheitsfanatiker wehrt.

  • Lozärner am 09.10.2013 07:28 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Verständnis

    ...mal schauen ob sie die Nachtruhe auch so konsquent durchsetzen.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen