Bristen UR

17. März 2017 14:08; Akt: 17.03.2017 14:08 Print

Bristenerstrasse ab Ostern wieder befahrbar

Ab Ostern soll Bristen wieder wie gewöhnlich mit dem Auto erreicht werden können, erstmals auf einer einspurigen Fahrbahn.

Bildstrecke im Grossformat »
Ein Helikopter der Swiss Helicopter bei einem Besichtigungsflug am Mittwoch über der abgerutschten Bristenstrasse bei Amsteg. Nur zu Fuss oder via Luftweg erreichbar: Blick aus dem Helikopter auf den Erdrutsch und die zerstörte Strasse. (8. März 2017) Blick auf die Baustelle und die verschüttete Strasse. Die Strasse ist abgerutscht. Das Geröll hat die untere Strasse unter sich begraben. Das Dorf Bristen UR ist damit von der Umwelt abgeschnitten. Leser-Bilder zeigen die abgerissene Strasse. Martina Epp (36) (links): «Meine 13-jährige Tochter Flavia, die in die erste Oberstufe geht, kann nicht zur Schule nach Silenen, weil die Strasse gesperrt ist.» Am Montagnachmittag wurde entschieden, dass die Schule ab Dienstag wieder offen ist. Nach der PK am Montagnachmittag ist klar, dass die Bristenstrasse für mehrere Wochen gesperrt bleibt. Die Baudirektion Uri und die Gemeinde Silenen arbeiten daran, eine Notverbindung für die Bevölkerung von Bristen herzustellen. Geprüft werden mehrere Varianten, unter anderem ein Shuttleservice mit Bussen sowie einen Fussweg, wie es in einem Communiqué heisst. Auch die Wiederinbetriebnahme der Kraftwerk-Standseilbahn wird geprüft. Eine Übersichtskarte an der PK zeigt den Unfallort. Ein Arbeiter steht neben dem mehrere Meter langen Teilstück der Bristenstrasse. Geröllhalden nach dem Abbruch der Strasse. Bereits 2003 war die Bristenstrasse nach einer Felssprengung längere Zeit gesperrt. Die Strasse musste daraufhin auf einem Teilstück neu gebaut werden. Im Dorf Bristen leben rund 500 Personen. Der Erdrutsch in Bristen. Die Schweizer Armee stellt in den nächsten drei Wochen die Versorgung von Bristen sicher. Lebensmittel und andere Güter werden von Amsteg aus nach Bristen geflogen.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Strasse ins Bergdorf Bristen ist seit dem 5. März wegen eines Erdrutsches gesperrt. Die Dorfbewohner sind seitdem von der Aussenwelt abgeschnitten und können das Dorf nur mit Notverbindungen über Luft, auf einem Wanderweg oder mit der Standseilbahn ab Amsteg erreichen.

Bristenerstrasse wird bald frei

Bald soll wieder die Normalität zurückkehren, denn ab Mitte April soll die verschüttete Bristenerstrasse wieder befahrbar sein –zumindest auf einer Spur, so teilte die Urner Baudirektion am Freitag mit.

Die Baudirektion plane für die Instandsetzungsarbeiten der Bristenstrasse rund vier Wochen. Damit das klappt, sei es nötig, dass in zwei Schichten unter der Woche und an Wochenenden gearbeitet werde. Am Freitag werden bereits die Räumungsarbeiten an der vom Geröll und mit dem Fels bedeckten Strasse abgeschlossen sein. Der Abschnitt oberhalb des dritten Kehrtunnnels werde komplett saniert werden und wie im Jahr 2003, als es ebenfalls einen Erdrutsch gab, wieder gleich aufgebaut werden. Zudem wird die Strasse bis zu einem halben Meter verbreitet, so teilten die Behörden mit.

Einmalige Aktion für eingeschlossene Autos

Zudem könnten einmalig die eingeschlossenen Autos am Samstag nach Amsteg überführt werden. Die Stelle wird während der Überfahrt zwischen acht Uhr morgens und zwölf Uhr mittags überwacht werden.


(na/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Deshalb können Storys, die älter sind als 2 Tage, nicht mehr kommentiert werden. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • marko 32 am 17.03.2017 17:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieder befahrbar

    Ich hoffe

  • Didi Weidmann am 18.03.2017 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Bristenstrasse ist nur 1-spurig...

    "Zumindest auf einer Spur..." - An die Redaktoren von 20 Minuten: Die Strasse nach Bristen hatte bisher nur eine Spur..., wenn nun bei dieser Gelegenheit nicht eine zweite Spur zusätzlich gebaut wird (es steht ja hier etwas von einer Verbreiterung von 1/2 Meter, das dürfte aber bis Ostern kaum realisierbar sein), dann wird das wohl auch so bleiben... - die Geschichte dieser Strasse ist übrigens ziemlich bewegt, es gibt ein ganzes Buch darüber, liest sich wie ein Krimi!

  • rocky53 am 17.03.2017 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    geht doch

    man staune,es geht! keine schilder april bis nov,ohne jahr wie sie im unterland wieder vermehrt zu finden sind wenns warm wird

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Didi Weidmann am 18.03.2017 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Bristenstrasse ist nur 1-spurig...

    "Zumindest auf einer Spur..." - An die Redaktoren von 20 Minuten: Die Strasse nach Bristen hatte bisher nur eine Spur..., wenn nun bei dieser Gelegenheit nicht eine zweite Spur zusätzlich gebaut wird (es steht ja hier etwas von einer Verbreiterung von 1/2 Meter, das dürfte aber bis Ostern kaum realisierbar sein), dann wird das wohl auch so bleiben... - die Geschichte dieser Strasse ist übrigens ziemlich bewegt, es gibt ein ganzes Buch darüber, liest sich wie ein Krimi!

  • rocky53 am 17.03.2017 21:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    geht doch

    man staune,es geht! keine schilder april bis nov,ohne jahr wie sie im unterland wieder vermehrt zu finden sind wenns warm wird

    • uri_ist_TOP am 18.03.2017 09:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @rocky53

      Genau. Die Urner sind einfach Super. Ich liebe diesen Kanton und ihre Bewohner. Gruss aus dem Aargau nach Uri

    • rocky53 am 18.03.2017 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @uri_ist_TOP

      je mehr du ins hinterland,innerschweiz usw,einfach weg von städten wirds besser.die sogenannten eingeborenen verkraften viel mehr als die gestressten stadtleute. hat zug man 5 min verspätung oder ein grosser stau schon weltundergang. aber diese hinterländer leben mit natur geht mal was nicht gehts weiter,darum liebe ich sie und besuche sie viel.

    einklappen einklappen
  • marko 32 am 17.03.2017 17:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wieder befahrbar

    Ich hoffe

  • Bristner am 17.03.2017 15:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Doppelspur

    Nur eine Spur ist zu wenig! Bitte beide Spuren öffnen! Erst dann gibts Entlastung!

    • Nici am 17.03.2017 17:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Bristner

      Gar keine Spur gibt mehr Ruhe, sei doch froh das sie immerhin eine öffnen!

    einklappen einklappen
FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen