Signal überfahren

13. November 2012 11:24; Akt: 13.11.2012 11:46 Print

Zug entgleist bei Pfäffikon - Verspätungen

Beim Zusammenstellen von zwei leeren Zügen in Pfäffikon SZ ist es zu einem Unfall gekommen. Weil ein Signal überfahren wurde, ist ein Zug entgleist. Verletzt wurde niemand.

storybild

Bei der Entgleisung kamen keine Personen zu Schaden. (Bild: Leser-Reporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?
Fehler beheben!
Senden

Beim Zusammenstellen zweier Züge im Bahnhof Pfäffikon SZ ist es am Dienstagmorgen zu einer Entgleisung gekommen. Vom Unfall sind keine Fahrgäste betroffen. Die Entgleisung führte vorübergehend zu kleineren Verspätungen und einzelnen Zugausfällen.

Laut Auskunft der Medienstelle der SBB ereignete sich der Unfall um zirka 7 Uhr auf den Abstellgeleisen des Bahnhofs Pfäffikon. Beim Zusammenstellen zweier leerer Einzelzüge zu einer doppelten Komposition wurde ein Signal überfahren. Dadurch wurde die Entgleisungsvorrichtung aktiviert. Ein Zug entgleiste.

Leicht tangiert vom Unfall und von den Bergungsarbeiten war die Bahnlinie nach Einsiedeln. Zwei Züge wurden vor der Unfallstelle gewendet. Die anderen Geleise konnten ungehindert befahren werden. Allerdings kam es zu «Verspätungen im Minutenbereich». Kurz vor 10 Uhr meldeten die SBB, dass die Störung wieder behoben sei.

(sda)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren