Luzern

25. Januar 2017 10:21; Akt: 25.01.2017 11:58 Print

Priester schmuggelte das Gold für arme Inder

In Indien wurde ein Priester aus Luzern verhaftet, der als Schoggi getarnte Goldbarren ins Land schmuggeln wollte. Jetzt redet der Pfarrer: Er habe aus edlen Motiven gehandelt.

storybild

Der Priester wollte drei Goldbarren im Wert von 12'000 Franken nach Indien schmuggeln. (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der in Luzern tätige Kaplan, der in Südindien am Montag in Schokoladenpapier eingewickeltes Gold am Zoll vorbeischleusen wollte, hat das Edelmetall für wohltätige Zwecke einsetzen wollen. Dies teilte das Bistum Basel am Mittwoch mit.

Pfarrer meldete sich beim Bistum Basel

Wie das Bistum schreibt, nahm es mit dem Seelsorger nach Bekanntwerden des Vorfalls vom Montag am internationalen Flughafen von Kochi Kontakt auf und bat ihn um eine Stellungnahme. Nach eigenen Angaben habe er beabsichtigt, die 300 Gramm Gold in Indien für wohltätige Zwecke einzusetzen.

Der 59-jährige Kirchenmann hatte bei seiner Anreise in die Ferien in Südindien drei Goldbarren zu je 100 Gramm im Gesamtwert von rund 12'000 Franken im Gepäck. Diese waren in Schokoladenpapier eingewickelt. Die Barren befanden sich unter echter Schokolade.

Der Seelsorger wurde von den Behörden gestoppt, als er versuchte, den Flughafenterminal durch den Zollfrei-Ausgang zu verlassen. Gemäss Gesetz hätte der Seelsorger rund zehn Prozent oder 1200 Franken Steuern zahlen müssen. Nun droht ihm eine Busse.

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • SauFan am 25.01.2017 10:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Jaja

    Wers glaubt wird selig

  • d. henker am 25.01.2017 10:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gutes tun aber nicht so...

    hoffe er wird bestraft... ich bezahl ja schliesslich auch kirchensteuer und das nicht zu wenig...

    einklappen einklappen
  • Bertb am 25.01.2017 11:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    falsche hilfe

    solange wie ein land sich einbildet es müsse mit atomwaffen rumspielen. sollte keine hilfe stattfinden von aussen, in solchen ländern soll gefälligst der staat dafür sorgen. und nicht die kohle für atomwaffen ausgeben und jede hilfe die von aussen kommt; fördert dies noch mehr. die denken sich dann100mil. hilfsgelder von aussen gekommen somit können wir 100mil. mehr in die atomwaffen stecken andere bezahlen ja für unsere armen......usw...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Toni. S. am 26.01.2017 11:08 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kriminelle Energie..

    Dieser Aufwand, die Barren mit Schokolade übergiessen um Steuern zu Sparen zeigt eigentlich die Kriminelle Energie diese Kaplans. Die Barren konfiszieren eine saftige Busse und Ausweisen... Gut bin ich diesen Heuchler Verein ausgetreten, da Spüle ich die Kirchensteuer eher im Klo runter...

  • Dani Michu am 25.01.2017 22:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    zzzz

    Wenn ich das nächste mal geblitzt werde, sag ich auch, das ich armen Menschen helfen wollte. Darum bin ich zu schnell gefahren.

  • klas am 25.01.2017 16:48 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tja

    Wer ohne Sünden ist, werfe den ersten Goldbarren ;)

  • Bitschgi am 25.01.2017 15:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    nicht der Klügste

    hätte er die Schokolade in Blattgold gewickelt, wäre der Clou möglicherweise gelungen.

  • Schoggi-Schläcker am 25.01.2017 12:57 Report Diesen Beitrag melden

    Schoggi nach Indien ??

    Ach, und woher hat er das Gold, hätte er Bargeld geschmuggelt, wäre dies leichter gewesen und auch das hätte er in Schoggi verstecken können, oder einfach per Bank überweisen können, oder auf die Botschaft üb erweisen lassen können, mit dem Vermerk, wofür er das Geld braucht. Wem wollte er dieses Gold verkaufen??

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen