Papagei gestohlen

10. November 2016 11:28; Akt: 10.11.2016 15:13 Print

«Wir ahnten nicht, dass es so grausame Leute gibt»

von Amina Jakupovic - An der Voliere des Geschäfts Amazoonas haben sich Diebe zu schaffen gemacht. Sie stahlen einen Papagei im Wert von rund 2500 Franken.

Nicole von Däniken hofft, dass ihr Papagei wieder zurückkommt. (Video: jak)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Nicole von Däniken, Inhaberin des Tierfachgeschäfts Amazoonas in Littau, am Morgen des 31. Oktober in ihr Geschäft kam, stockte ihr der Atem: «Einer unserer beiden Papageien war verschwunden», so von Däniken. «Wir wissen nicht, was passiert ist, aber die Voliere war total verwüstet und das Schloss war kaputt.» In der Nähe der Voliere hatte es Erbrochenes und überall lagen Scherben. Entdeckt hatte dies eine Lernende des Geschäfts. Von Däniken geht davon aus, dass eingebrochen und der Papagei in der Voliere gejagt wurde.

Umfrage
Halten Sie Tiere?
49 %
19 %
5 %
14 %
13 %
Insgesamt 216 Teilnehmer

«Der Täter ist bestimmt kein Vogelliebhaber»

«Es kann sein, dass der Papagei extra freigelassen wurde», so von Däniken. «Vielleicht hat ihn jemand aber auch gestohlen und will ihn für sich behalten oder gar verkaufen.» Die Doppelgelbkopf-Amazone kostet rund 2500 Franken. Das Geschäft hat zwei Vögel dieser Art, die seit ihrer Geburt zusammen sind. Eines sei deshalb sicher: «Der Täter ist bestimmt kein Vogelliebhaber, sonst wüsste er, dass diese Tiere nicht alleine gehalten werden dürfen.»

Wertvoller Papagei aus Tierfachgeschäft geklaut

Von Däniken macht sich jetzt deshalb grosse Sorgen um das Wohl der Tiere: «Es besteht die Gefahr, dass die Vögel aus Einsamkeit Verhaltensstörungen bekommen.» Dies sei beim Gestohlenen bestimmt der Fall. «Handzahm ist er jedenfalls sicher nicht.» Die Vögel werden in einer Voliere etwa 50 Meter vom Geschäft entfernt gehalten. Im Geschäft selbst habe es laut von Däniken zu wenig Platz und die Leute hätten Freude, wenn sie an der Voliere vorbeilaufen. Sie bleiben stehen und reden mit den Tieren.

Ähnlicher Fall mit Hasen an Weihnachten

«Die zwei Papageien bedeuten uns sehr viel», sagt von Däniken. Sie waren seit der Geschäftseröffnung vor 20 Jahren draussen in der Voliere und bis jetzt sei nie etwas passiert. «Zum Verkauf standen sie nie, sie gehören einfach zu unserem Geschäft.» Einen neuen kaufen möchte von Däniken deshalb noch nicht: «Wir geben die Hoffnung nicht auf, dass er zu uns zurückkommt oder zurückgebracht wird.» Einen neuen Papagei in die Voliere zu bringen sei fast unmöglich, da es überhaupt erstmal schwierig ist einen älteren Partner zu finden und dass die Beiden sich dann auch verstehen, sei eher selten der Fall.

«Wir konnten doch nicht ahnen, dass es solch grausame Leute gibt, die so etwas tun.» Ab jetzt werde das Geschäft ein stärkeres Schloss anbringen. Neben den Vermisstenanzeigen in den Medien und beim Geschäft meldete Von Däniken den Vorfall sofort auch der Polizei. Mediensprecher Urs Wigger bestätigt den Eingang einer Anzeige. Mit einem Flachwerkzeug sei die Voliere aufgebrochen worden. Die Luzerner Polizei ermittelt nun wegen Einbruchdiebstahls.

Bereits an Weihnachten vor drei Jahren machte von Däniken das erste Mal eine traurige Erfahrung: «Am Morgen des 24. Dezember fand ich alle unsere Hasen erschlagen in ihrem Gehege. Es waren auch Jungtiere dabei.» Das Gehege befindet sich gleich neben der Voliere. In solchen Fällen hafte die Versicherung nicht, da die Tiere draussen gehalten werden.

Das Tierfachgeschäft Amazoonas bittet alle, die einen Hinweis zum Verschwinden des Papageis haben, sich unter der Nummer 041 250 14 00 zu melden.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rosalinde,10.11.2016 am 10.11.2016 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Frechheit

    ich kenne den Amazonas Zoo ein Grosser Toller Laden, war immer sehr zufrieden und weiss das Sie Draussen Sind ,aber Frau v, Däniken sollte doch bitte wissen das es in heutiger Zeit nicht mer Geht so was Draussen zu lassen ohne Cam und Alarm geht heute nix mer, zudem ist ja darüber Coop. u, Wohnblock, Ein Kumpel hat eine Grosse Voliere die aber ans Haus Gebaut ist,Abends heisst es Rein, es wird alles Abgeschlossen ,

  • Realist am 10.11.2016 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wie naiv

    Leute, im Jahre 2016 gibt es nichts mehr was ihr nicht für möglich haltet.

  • Bunt ist die Erde (noch) am 10.11.2016 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    die Möchte gerne-Tierschützerinnen

    lassen bunt Grüssen. Es ist immer mehr Mode bei diesen Kreisen, Tiere durch Diebstahl zu Befreien (meinen zu müssen)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bunt ist die Erde (noch) am 10.11.2016 13:58 Report Diesen Beitrag melden

    die Möchte gerne-Tierschützerinnen

    lassen bunt Grüssen. Es ist immer mehr Mode bei diesen Kreisen, Tiere durch Diebstahl zu Befreien (meinen zu müssen)

  • Realist am 10.11.2016 13:49 Report Diesen Beitrag melden

    Wie naiv

    Leute, im Jahre 2016 gibt es nichts mehr was ihr nicht für möglich haltet.

  • Rentner,10,11,2016 Rönimoos am 10.11.2016 13:46 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach grausam

    Da in Littau u, Emmen sehr vile Asylsuchende untergebracht sind weiss man dass man alles Rein nehmen u, Abschliessen muss als Rentnerleicht Gehbehindert kann ich nach 20 Uhr nicht mer nach Draussen alleine u, da mus der B,Rat nicht Sagen ja die CH ist sicher ,was mer Polizisten Gestrichen man sieht ja wo die Sparmassnahmen hinführen mitten aus einem Wohnviertel der hat doch Laut Geschrien ist das den Bewohnern darüber so Egal, der Landete sich als Sonntagsbraten,

  • Rosalinde,10.11.2016 am 10.11.2016 13:10 Report Diesen Beitrag melden

    Eine Frechheit

    ich kenne den Amazonas Zoo ein Grosser Toller Laden, war immer sehr zufrieden und weiss das Sie Draussen Sind ,aber Frau v, Däniken sollte doch bitte wissen das es in heutiger Zeit nicht mer Geht so was Draussen zu lassen ohne Cam und Alarm geht heute nix mer, zudem ist ja darüber Coop. u, Wohnblock, Ein Kumpel hat eine Grosse Voliere die aber ans Haus Gebaut ist,Abends heisst es Rein, es wird alles Abgeschlossen ,

  • huber 10,11,16 am 10.11.2016 12:06 Report Diesen Beitrag melden

    Unverantwortlich,Leichtsinnig

    Einfach nur Scheuschlich, Frau Däniken empfehle ich Dringenst keine Tiere Draussen zu haben ,am Abend insbesonders am Wochenende gören die Tire doch Rein wo sie Sicher sind

    • marie am 10.11.2016 13:01 Report Diesen Beitrag melden

      an huber 10,11,16

      Leider kann man heutzutage wirklich nicht mehr sicher sein, die menschen ver bl ödern immer mehr. Ich nehme meine tiere auch immer rein....ansonsten könnte ich nicht mehr ruhig schlafen

    einklappen einklappen
FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen