Safer Clubbing

20. April 2010 23:05; Akt: 20.04.2010 21:09 Print

Erst wenige Clubs sind beigetreten

von Matthias Giordano - Beim Verein Safer Clubbing fehlen die grossen Luzerner Clubs. Trotzdem sind die Verantwortlichen vom Erfolg überzeugt.

storybild

Mitglieder von Safer Clubbing: Gerschner, Getty, Stindt und Bücheli. (mgi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit zwei Jahren will der Verein Safer Clubbing in Luzern für mehr Sicherheit im Nachtleben sorgen. Doch das Vorhaben harzt: Dem Verein fehlen viele der grossen Clubs und Konzerthäuser wie Pravda, Loft oder Schüür. Das Schwarze Schaf war zwar beim Aufbau des ­Vereins dabei, machte dann aber doch nicht mit: «Wenn die grossen Clubs beitreten würden, wären wir nicht abgeneigt», so Geschäftsführer Ali Manouchehri. Es bringe jedoch nichts, wenn nur Cafés und Bars im Verein seien.

Bei der Schüür hingegen sieht man in Safer Clubbing keine Vorteile. «Wir können das Anforderungsprofil gar nicht erfüllen», sagt Geschäftsführerin Daniela Imholz. Die verlangten Personalschulungen und baulichen Massnahmen etwa seien für die Schüür viel zu teuer.

Philip Getty, Präsident von Safer Clubbing Luzern, Inhaber der Bar F6 und Teilinhaber des Roadhouse, sieht andere Gründe dafür. «Viele Club­besitzer befürchten einen zu hohen Aufwand», so Getty. «Wir versuchen jetzt aber, sie vom Nutzen des Vereins zu überzeugen.» Es gehe vor allem darum, die Verantwortung gegenüber den Besuchern wahrzunehmen und den Standard in den Luzerner Clubs zu verbessern.

Um diesen den Leuten näherzubringen, veranstaltet der Verein am nächsten Dienstag von 16 bis 20 Uhr einen Tag der offenen Tür im Casineum Luzern.

Fragen und Antworten rund um die Kommentar-Funktion
«Warum dauert es manchmal so lange, bis mein Kommentar sichtbar wird?»

Unsere Leser kommentieren fleissig - durchschnittlich gehen Tag für Tag 4000 Meinungen zu allen möglichen Themen ein. Da die Verantwortung für alle Inhalte auf der Website bei der Redaktion liegt, werden die Beiträge vorab gesichtet. Das dauert manchmal eben einige Zeit.

«Gibt es eine Möglichkeit, dass mein Beitrag schneller veröffentlicht wird?»

Wer sich auf 20 Minuten Online einen Account zulegt und als eingeloggter User einen Beitrag schreibt oder auf einen Kommentar antwortet, der wird vorrangig behandelt. Hat ein eingeloggter User bereits viele Kommentare verfasst, die freigegeben wurden, so werden seine neuen Beiträge mit oberster Priorität behandelt.

«Warum wurde mein Kommentar gelöscht?»

Womöglich wurde der Beitrag in Dialekt verfasst. Damit alle deutschsprachigen Leser den Kommentar verstehen, ist Hochdeutsch bei uns Pflicht. Sofort gelöscht werden Beiträge, die Beleidigungen, Verleumdungen oder Diffamierungen enthalten. Auch Kommentare, die aufgrund mangelnder Orthografie quasi unlesbar sind, werden das Licht der Öffentlichkeit nie erblicken. (oku)

«Habe ich ein Recht darauf, dass meine Kommentare freigeschaltet werden?»

20 Minuten ist nicht dazu verpflichtet, eingehende Kommentare zu veröffentlichen. Ebenso haben die kommentierenden Leser keinen Anspruch darauf, dass ihre verfassten Beiträge auf der Seite erscheinen.

Haben Sie allgemeine Fragen zur Kommentarfunktion?

Schreiben Sie an feedback@20minuten.ch
Hinweis: Wir beantworten keine Fragen, die sich auf einzelne Kommentare beziehen.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Hans Satt am 21.04.2010 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    Schüür

    Für die Schüür zu teuer. Aber Punk-konzerte kosten 30 Franken! PUNK!!! Und 4 dl Bier kosten auch bei Konzerten 6 Stutz. EXTREM ÜBERTEUERT! Selbst das Dynamo ist günstiger, und das will was heissen.

  • Luzerner am 22.04.2010 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    DSchüür esch ztüür!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luzerner am 22.04.2010 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    DSchüür esch ztüür!

  • Hans Satt am 21.04.2010 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    Schüür

    Für die Schüür zu teuer. Aber Punk-konzerte kosten 30 Franken! PUNK!!! Und 4 dl Bier kosten auch bei Konzerten 6 Stutz. EXTREM ÜBERTEUERT! Selbst das Dynamo ist günstiger, und das will was heissen.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren