Safer Clubbing

20. April 2010 23:05; Akt: 20.04.2010 21:09 Print

Erst wenige Clubs sind beigetreten

von Matthias Giordano - Beim Verein Safer Clubbing fehlen die grossen Luzerner Clubs. Trotzdem sind die Verantwortlichen vom Erfolg überzeugt.

storybild

Mitglieder von Safer Clubbing: Gerschner, Getty, Stindt und Bücheli. (mgi)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit zwei Jahren will der Verein Safer Clubbing in Luzern für mehr Sicherheit im Nachtleben sorgen. Doch das Vorhaben harzt: Dem Verein fehlen viele der grossen Clubs und Konzerthäuser wie Pravda, Loft oder Schüür. Das Schwarze Schaf war zwar beim Aufbau des ­Vereins dabei, machte dann aber doch nicht mit: «Wenn die grossen Clubs beitreten würden, wären wir nicht abgeneigt», so Geschäftsführer Ali Manouchehri. Es bringe jedoch nichts, wenn nur Cafés und Bars im Verein seien.

Bei der Schüür hingegen sieht man in Safer Clubbing keine Vorteile. «Wir können das Anforderungsprofil gar nicht erfüllen», sagt Geschäftsführerin Daniela Imholz. Die verlangten Personalschulungen und baulichen Massnahmen etwa seien für die Schüür viel zu teuer.

Philip Getty, Präsident von Safer Clubbing Luzern, Inhaber der Bar F6 und Teilinhaber des Roadhouse, sieht andere Gründe dafür. «Viele Club­besitzer befürchten einen zu hohen Aufwand», so Getty. «Wir versuchen jetzt aber, sie vom Nutzen des Vereins zu überzeugen.» Es gehe vor allem darum, die Verantwortung gegenüber den Besuchern wahrzunehmen und den Standard in den Luzerner Clubs zu verbessern.

Um diesen den Leuten näherzubringen, veranstaltet der Verein am nächsten Dienstag von 16 bis 20 Uhr einen Tag der offenen Tür im Casineum Luzern.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Luzerner am 22.04.2010 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    DSchüür esch ztüür!

  • Hans Satt am 21.04.2010 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    Schüür

    Für die Schüür zu teuer. Aber Punk-konzerte kosten 30 Franken! PUNK!!! Und 4 dl Bier kosten auch bei Konzerten 6 Stutz. EXTREM ÜBERTEUERT! Selbst das Dynamo ist günstiger, und das will was heissen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Luzerner am 22.04.2010 08:32 Report Diesen Beitrag melden

    Genau

    DSchüür esch ztüür!

  • Hans Satt am 21.04.2010 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    Schüür

    Für die Schüür zu teuer. Aber Punk-konzerte kosten 30 Franken! PUNK!!! Und 4 dl Bier kosten auch bei Konzerten 6 Stutz. EXTREM ÜBERTEUERT! Selbst das Dynamo ist günstiger, und das will was heissen.

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen