Etikettenschwindel?

24. Oktober 2017 17:33; Akt: 25.10.2017 01:26 Print

Lozärner Bier muss Brauort noch nicht nennen

Das Kantonsgericht sieht im Lozärner Bier einen Täuschungsversuch, da es in Schaffhausen produziert wird. Doch vorerst hat dies keine Folgen.

storybild

Streit ums Lozärner Bier: Muss bald der Herstellungsort auf dem Etikett deklariert werden? (Bild: gwa)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bis zur Urteilsfällung des Bundesgerichts muss auf den Flaschen des Lozärner Bier» nicht darauf hingewiesen werden, dass das Getränk in Schaffhausen gebraut wird. Das Bundesgericht hat einer Beschwerde der Lozärner Bier AG die aufschiebende Wirkung gewährt.

Kantonsgericht will Brauort auf Etikette

Die Firma hatte den Entscheid des Kantonsgerichts Luzern vom Juli 2017 vor dem Bundesgericht angefochten. Das Kantonsgericht war zum Schluss gekommen, dass die Produktbezeichnung Bier mit dem geografischen Hinweis «Lozärn» gegen das lebensmittelrechtliche Täuschungsverbot verstosse. Der Durchschnittskonsument würde aufgrund der Bezeichnung davon ausgehen, dass das Bier in Luzern gebraut werde. Verstärkt werde dieser Eindruck durch die blau-weisse Aufmachung der Etikette.

Tatsächlich wird das Getränk in Schaffhausen hergestellt. Ein entsprechender Hinweis muss laut Kantonsgericht deshalb zwingend auf die Flasche. Ob dem so ist, wird das Bundesgericht nun entscheiden müssen.

(sda / jas)

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Konsumentenschützer am 24.10.2017 17:49 Report Diesen Beitrag melden

    Voll daneben

    Sehr verwirrend. Es müsste ja schon längstens verboten sein, die Kunden zu ver......., aber die lieben Bundesrichter gewähren lieber noch ein bisschen Aufschub. Hallo?

    einklappen einklappen
  • DavidLU am 24.10.2017 18:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Luzernerbier

    es geht doch nichts über ein Luzernerbier das wird in der Stadt Luzern von Luzerner für Luzerner gebraut zu erkennen an der roten Etikette :)

    einklappen einklappen
  • compi am 24.10.2017 17:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Täuschung par excelance

    mmhh... find ich nicht so toll. habs nicht gewusst. lass mich nicht gern täuschen. stimmt dann wenigstens der rest auf dem etikett??? aber wir haben ja noch echtes lozärner bier luzerner bier. und braui auch noch!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Rene am 27.10.2017 11:00 Report Diesen Beitrag melden

    Macht nichts

    Wer diese Grütze trinkt versteht sowieso nichts von Bier.

  • joe am 25.10.2017 09:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    baarer bier

    hallo zusammen, jetzt echt, schon mal baarer bier gehabt? probieren, dann brauchts keine diskusion uber andere biere mehr. bügelspez simpli the best und mit baarer wasser gebraut. prost

    • huwi am 28.10.2017 17:54 Report Diesen Beitrag melden

      @joe

      Pfui. Hab die Pfütze mal probiert. Nein danke.Da bleib ich doch lieber bei meinem Hausbier, mit dem ich auch aufgewachsen bin: Eichhof Lager.

    einklappen einklappen
  • Gery am 25.10.2017 09:24 Report Diesen Beitrag melden

    Unklar

    Komisch, aber Fische aus dem Ostblock, welche in der Schweiz weiterverarbeitet werden, dürfen als Schweizer-Fischprodukte verkauft werden.

  • Thomas Schoch am 25.10.2017 03:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Negativwerbung

    Wer trinkt schon freiwillig Bier, auf dem etwas von Luzern steht???

    • La Chraux deVall am 25.10.2017 07:51 Report Diesen Beitrag melden

      Ing. Tech Global Sommelier

      In Schaffhausen wird auch Bier für Chopf AB Winterthur Produziert Dosen , besser wir würden alles Biere Importieren ,da Bier ca. 95% Wasser ist? So könnten wir unsere Wasserressourcen sparen und Sinnvoller einsetzen ,aus Respekt der Natur gegenüber und übrigens schmecken Deutsch Biere besser , als Schweizerbiere , auch Rohprodukte kommen vom Ausland usw

    einklappen einklappen
  • Kurt am 25.10.2017 03:00 Report Diesen Beitrag melden

    Was solls

    Ob ein Bier mundet oder nicht bestimmt das Rezept und nicht der Brauort.

    • jasmin am 25.10.2017 08:21 Report Diesen Beitrag melden

      dann.....

      dann können wir ja wieder das fleisch falsch deklarieren spielt doch keine rolle oder KURT?

    • TomS am 25.10.2017 17:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Kurt

      Augrund der Tatsache, dass Bier zu 95% aus Wasser besteht, ist der Brauort eben sehr entscheidend.

    • huwi am 28.10.2017 18:00 Report Diesen Beitrag melden

      @Kurt

      Natürlich ist das Rezept, also die "Braukunst", sehr wichtig. Aber "mein" Bier wird mit Pilatus Quellwasser gebraut. Und das merkt man.

    einklappen einklappen
FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen