Oberiberg SZ

21. Januar 2017 14:34; Akt: 23.01.2017 08:57 Print

Lawinenopfer (53) auf der Intensivstation

Eine Lawine hat am Samstag in Oberiberg zwei Personen mitgerissen. Der Mann ist in kritischem Zustand.

storybild

Die Unfallstelle am Forstberg nach dem Niedergang der Lawine. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Forstberg bei Oberiberg im Kanton Schwyz hat sich am Samstagvormittag eine Lawine gelöst und hat zwei Tourenskifahrer erfasst. Einer 52-jährigen Frau gelang es, sich unverletzt aus den Schneemassen zu befreien. Ihr 53-jähriger Begleiter wurde von der Lawine verschüttet.

Die Rega, die SAC-Rettungskolonne, die Alpine Einsatzgruppe der Kantonspolizei Schwyz und zufällig anwesende Tourenskifahrer waren an der Suche nach dem verschütteten Mann beteiligt. Er konnte lokalisiert und geborgen werden. Nachdem er durch die Rega reanimiert worden war, musste der Verunfallte in eine Spezialklinik geflogen werden. «Der Mann befindet sich noch auf der Intensivstation», sagt David Mynall, Sprecher der Kantonspolizei Schwyz.

Noch wisse die Kapo nicht, wie lange der 53-Jährige in den Schneemassen gefangen war. «Der Auslöser der Lawine ist noch unbekannt», sagt Mynall weiter.Um die Details des Lawinenniedergangs zu klären, bittet die Kapo Schwyz einen unbekannten, englischsprachigen Mann, der bei der Bergung des Verunfallten geholfen hat, sich zu melden.

Laut Lawinenbulletin ist die Lawinengefahr in der Zentralschweiz derzeit mässig bis erheblich.

(dag/sda)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen