Kanton Nidwalden

10. Januar 2017 10:03; Akt: 10.01.2017 16:22 Print

Seelisbergtunnel auf A2 nach Autobrand wieder offen

Ein Auto ist in der neun Kilometer langen Röhre in Brand geraten. Mittlerweile hat die Feuerwehr das Feuer gelöscht.

storybild

Stand für kurze Zeit in Vollbrand: Der Unglückswagen im Seelisbergtunnel. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Brand eines Autos im Seelisbergtunnel ist glimpflich ausgegangen. Personen wurden keine verletzt, doch war die Autobahnverbindung zwischen Beckenried NW und Flüelen UR während bis zu zwei Stunden beeinträchtigt.

Das Auto hatte gegen 9.30 Uhr auf der A2 auf Fahrt von Uri nach Nidwalden im Seelsibergtunnel zu rauchen begonnen. Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilte, stoppte die Lenkerin darauf ihr Fahrzeug und stieg aus. Innert kurzer Zeit stand das Auto in Vollbrand.

A2 für einenhalb Stunden total gesperrt

Die Stützpunktfeuerwehren von Flüelen und Stans rückten aus. Sie hätten den Brand rasch löschen können und so einen grösseren Drittschaden verhindern können, teilte die Polizei mit. Die Brandursache werde untersucht.

Die Autobahn wurde nach dem Zwischenfall aus Sicherheitsgründen in beide Richtungen gesperrt. Nach eineinhalb Stunden konnte der Verkehr in Richtung Süden wieder anrollen. Nach rund zwei Stunden wurde nach Sicherheitschecks auch die Tunnelröhre in Richtung Norden wieder geöffnet.

(woz/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Racing Team Gummi am 11.01.2017 00:24 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechter Unterhalt

    Autos brennen nicht einfach so. Das wurde schlecht Gewartet oder gebastelt..

    einklappen einklappen
  • Terry am 10.01.2017 14:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Feuerkisten

    Seit moderne Autos so mit elektronischem Schnikschnack vollgepfercht sind, brennen sie beeindruckend oft. Ist das nun noch nicht ganz ausgereifte Entwicklung/Produktion oder läuft das schon unter Umsatzförderung?

    einklappen einklappen
  • C.Käser am 10.01.2017 17:17 Report Diesen Beitrag melden

    Alte Franzosen

    feurige Leidenschaft? Das kommt davon wenn Wartung- oder Prüfintervalle zu lange angesetzt sind oder gar ausgelassen werden. Brüchige Schläuche und Leitungen, undichte Verschraubungen und französische Verarbeitungsqualität eben.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Racing Team Gummi am 11.01.2017 00:24 Report Diesen Beitrag melden

    Schlechter Unterhalt

    Autos brennen nicht einfach so. Das wurde schlecht Gewartet oder gebastelt..

    • Ein Leser am 11.01.2017 15:26 Report Diesen Beitrag melden

      Standheizungen

      Ich vermute das liegt auch an Standheizungen. Die werden ja im Winter benötigt darum brennt es auch öffters im Winter. Wenn Standheizungen nicht optimal eingebaut sind kann es zu einem Autobrand kommen.

    einklappen einklappen
  • C.Käser am 10.01.2017 17:17 Report Diesen Beitrag melden

    Alte Franzosen

    feurige Leidenschaft? Das kommt davon wenn Wartung- oder Prüfintervalle zu lange angesetzt sind oder gar ausgelassen werden. Brüchige Schläuche und Leitungen, undichte Verschraubungen und französische Verarbeitungsqualität eben.

    • Ursus am 10.01.2017 21:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @C.Käser

      Hr. Käser, sie haben keine Ahnung von Fahrzeugbau und derenTechnik, aber schreiben tun sie wie wild. Oft wäre das Schweigen Gold wert!

    einklappen einklappen
  • Terry am 10.01.2017 14:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Feuerkisten

    Seit moderne Autos so mit elektronischem Schnikschnack vollgepfercht sind, brennen sie beeindruckend oft. Ist das nun noch nicht ganz ausgereifte Entwicklung/Produktion oder läuft das schon unter Umsatzförderung?

    • Topmodern am 10.01.2017 16:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Terry

      Ja sieht nach einem topmodernen Fahrzeug aus ;-)

    • regu am 10.01.2017 16:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Terry

      Das Auto welches gebrannt hat, war aber nicht unbedingt ein neueres Modell, sprich "modern". Es spielt auch keine Rolle... Hauptsache ist, dass niemand zu Schaden gekommen ist!!!!

    • Stefan Meier am 10.01.2017 16:53 Report Diesen Beitrag melden

      Auch der Fahrer sollte mitdenken

      Ja, sieht man auch beim Licht. Da der Fahrer nicht mehr viel studiert fahren bei diesem Wetter immer noch Autos mit dem Tageslicht herum. Obwohl eindeutig Abblendlicht angebracht ist und die Schlussleuchten auch eingeschaltet sind. Aber es bringt nicht viel zu schreiben, da die meisten sich eh nicht mehr um die Fahrzeugbeleuchtung kümmern......

    • dreamy am 11.01.2017 15:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Terry

      Es war sicher kein neues Auto, sondern ein älteres Modell. Der Abschleppwagen ist an mir vorbeigefahren als ich im Stau stand...

    einklappen einklappen
FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen