Gotthard-Tunnel gesperrt

25. Oktober 2012 12:53; Akt: 25.10.2012 13:59 Print

500 000 Franken Schaden nach Lastwagenbrand

Aus ungeklärten Gründen geriet im Gotthardtunnel ein Lastwagen in Brand. Das Feuer konnte schnell gelöscht werden, andere Fahrzeuge kamen nicht zu Schaden. Der Tunnel war fünf Stunden gesperrt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Gotthard-Strassentunnel hat am Donnerstagmorgen erneut ein Lastwagen gebrannt. Verletzt wurde niemand, der Tunnel blieb aber während rund fünf Stunden gesperrt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 000 Franken.

Das italienische Sattelmotorfahrzeug fuhr am Donnerstagmorgen um 07.35 Uhr von Göschenen in den Gotthard-Strassentunnel. Zwei Kilometer nach der Tunneleinfahrt geriet das Fahrzeug aus noch nicht geklärten Gründen in Brand. Zu einer Kollision kam es nicht.

Wie die Urner Kantonspolizei mitteilte, gelang es der Schadenwehr Gotthard, den Brand innert kürzester Zeit zu löschen. Verletzt wurde niemand, auch wurden keine weiteren Fahrzeuge beschädigt.

Die Brandanlagen im Tunnel funktionierten nach Angaben der Polizei einwandfrei und die Verkehrsteilnehmer verhielten sich vorbildlich. Die Fahrzeuge wurden aus dem Tunnel herausgeführt.

Laut Fränzi Stalder, Sprecherin der Urner Kantonspolizei, bildeten sich keine grösseren Staus vor den Tunnelportalen. Die Fahrzeuge wurden über den Gotthardpass umgeleitet, der Schwerverkehr im Schwerverkehrszentrum Uri zurückgehalten.

Fünf Stunden gesperrt

Fachleute des Bundesamts für Strassen ASTRA überprüften nach dem Unfall die Tunnelinfrastruktur. Dabei zeigte sich, dass der Lastwagenbrand Schäden an den Beleuchtungs- und Signalanlagen des Tunnels verursacht hatte. Auch die Elektronik wurde beschädigt. Laut Polizeiangaben entstanden am Fahrzeug und an der Tunnelinfrastruktur insgesamt Schäden von rund 500 000 Franken.

Das Amt für Betrieb Nationalstrassen konnte die Schäden jedoch schnell reparieren. Somit konnte der Tunnel um 12.30 Uhr wieder ohne Einschränkungen für den Verkehr freigegeben werden.

Bereits am vergangenen Samstag hatte ein Lastwagen im Gotthard- Tunnel gebrannt. Knapp vor der Mitte des 17 Kilometer langen Tunnels begann es beim Motor eines ebenfalls italienischen Sattelmotorfahrzeugs zu brennen. Verletzt wurde niemand.

(sda)

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen
Immobilien

powered by

Immobilien finden

PLZ
Preis bis
Zimmer bis

Nachmieter finden? Jetzt bei homegate.ch inserieren