Kanton Luzern

22. Februar 2017 16:11; Akt: 22.02.2017 16:28 Print

Im Kino-Krieg findet jetzt ein Wettrüsten statt

von Daniela Gigor - In Luzern gibt es bald 18 neue Kinosäle: Sechs neue von Kitag in Emmenbrücke, zwölf von Pathé in Ebikon. Das wird zu Überkapazitäten führen, sagt ein Experte.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das heutige Kino Maxx am Seetalplatz in Emmenbrücke rüstet auf: Geplant sind dort sechs zusätzliche Kinosäle. Das Maxx hat aktuell acht Kinos. Die Mall of Switzerland in Ebikon, die im September eröffnet, wird zwölf Kinosäle beinhalten. Die Gesamtzahl an neuen Kinosälen in der Region steigt also auf 18 neue Kinos. Damit kommt es zum Kino-Krieg in Luzern: Das Maxx wird von der Kitag betrieben, jenes in Ebikon vom grossen Rivalen Pathé.

Umfrage
Freuen Sie sich auf die neuen Kinos in Luzern?
29 %
55 %
16 %
Insgesamt 348 Teilnehmer

«Bis 40 Prozent weniger Besucher im Maxx»

«Dies bringt eine neue Bewegung in Luzern», sagt Filmjournalist Philipp Portmann, CEO der Portmann Group. Er ist überzeugt, dass das Maxx mit der Eröffnung der Mall of Switzerland rund 30 bis 40 Prozent weniger Besucher verzeichnen wird. Er glaubt zwar nicht, dass es mit den neuen Angeboten auf dem Platz Luzern zu viele Kinosäle geben wird. Trotzdem sagt Portmann: «An Wochenenden mit schlechtem Wetter werden die Kinos gut ausgelastet sein. Allerdings wird es unter der Woche eine absolute Überkapazität geben.»

Für Kinos wie etwa das Bourbaki sieht Portmann kein Überlebensproblem, weil es Art-House-Filme zeigt. Kinos mit Nischenangeboten sieht der Experte nicht bedroht.

«Es gibt Potenzial für neue Kinos»

Bei der Mall of Switzerland sieht man dem Ausbau in Emmenbrücke gelassen entgegen, wie Mediensprecher Werner Schaeppi auf Anfrage sagt: «Das Credo der grossen Kinobetreiber ist, dass es in der Schweiz noch Potenzial für neue Kinos gibt.» Schaeppi stellt fest, dass die Mall of Switzerland als Katalysator für weitere Entwicklungen in der Stadt und im Kanton Luzern fungiere.

Laut Filmexperte Portmann ist es wichtig, bei neuen Filmen in den ersten drei Wochen möglichst viele Leute ins Kino zu bringen. «Die grössten Hits werden künftig in mehreren Kinosälen gleichzeitig zu sehen sein, zum Beispiel zwei in Emmenbrücke und weitere zwei in Ebikon.» Das Problem sei, dass die Auswertungsfenster immer kürzer würden, bevor die Filme etwa auf Video on Demand erscheinen. Portmann: «In den USA denkt man zur Zeit darüber nach, dass das schon nach zwei Wochen der Fall sein könnte.»

In der Schweiz sei es so, dass es ein grosses Platzangebot in Kinos geben müsse, damit die Rechnung aufgeht. «Wenn ein Kinobetreiber pro Platz 16 Franken verlangt, bleibt ihm höchstens die Hälfte des Betrages. Die anderen acht Franken gehen an den Filmverleiher.» Darum müsse der Betreiber des Kinos den Umsatz am Kiosk vor und nach dem Film sowie während den Pausen machen. Portmann ist überzeugt, dass die Eintrittspreise dank des verschärften Wettbewerbes mit mehr Sälen in Luzern stabil bleiben werden.

Bei der Kitag war am Mittwoch niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ronny C. am 22.02.2017 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Dolby Vision

    Schon mal in einem Dolby Vision - Kino gesessen ? Den Dolby Atmos-Sound kennt man zur Genüge, aber erst Dolby Vision bringt auch das Bild auf ein neues Level. Warum gibt es sowas hier nicht ? Ich war in Holland in einem solchen Kino, die Bildqualität war nicht vergleichbar mit dem, was es in der CH gibt. Warum werden CH-Kino, wenn sie schon extreme Premium-Preise verlangen, nicht fortlaufend auf den aktuellen Stand der Technik gebracht ?

    einklappen einklappen
  • Andy am 22.02.2017 17:16 Report Diesen Beitrag melden

    Und Teurer wirds Auch?

    Vielleicht bleiben dann die Intressanten Filme länger als eine Woche im Program... Wenn es nicht sein muss gehn wir immer mit 1 Woche verzögerung ins Kino. Nur doof hat die Kitag dann meistens den Film ganz aus dem Program genommen. Oder er läuft zu einer richtig besch... Zeit. Aber hey Easy Kitag gehörrt zu Teleclub/Swisscom also ist denen ziemlich egal was der Zuschauer sehen will...

    einklappen einklappen
  • Kinogänger am 22.02.2017 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Ton macht die Musik

    Ist mir doch Wurscht, wo es mehr Kinosäle hat. Ich geh dahin, wo mir der Film in Originalsprache gezeigt wird.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • 807687 am 26.02.2017 23:53 Report Diesen Beitrag melden

    Angebot und Nachfrage

    Nun ja, der Markt wird es regeln. Ganz einfach.

  • Narnia am 23.02.2017 04:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Maxx..

    Trotz Swisscom TV& Netflix Abos, gehe ich gerne ins Kino. Im Maxx habe ich vor Kurzem Fr. 20.-- für einen Film bezahlt. Das ist absolut oberste Grenze& ich habe keine Lust mehr, dies zu unterstützen.

    • Karl am 23.02.2017 11:53 Report Diesen Beitrag melden

      Maxx ist doof

      Also ich bezahle mit Kundenkarte in meinem Stammkino 9.60 CHF, und von der Technik her ist es eines der modernsten in der Schweiz, Riesenleinwände und Atmos Sound. Aber auch im Maxx resp. Kitag gibt es Kundenkarten, dann kannst du für 13 CHF ins Kino, die Karte ist aber nicht gratis.

    • Narnia am 23.02.2017 14:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Karl

      Weiss ich doch& ich habe eine Kundenkarte, Abo. Jetzt habe ich 6x Gutscheine als Eintritt bekommen& wollte Einlösen. Nochmals, Fr. 20.-- versus Fr. 13.--. Wucher! Da bin ich nicht mehr bereit, zu unterstützen. Was macht eine 4 köpfige Familie? Resp. was müssen sie bezahlen? Sorry, da jammern viele über das Einkaufen in D. Aber wenn heute schon ein Kinobesuch so viel kostet? Nein danke-& wohlbemerkt, ich bezahle als Mutter mit einer erwachsenen Tochter, nur noch für mich. Wegschauen? Nein!

    • Butch am 26.02.2017 21:43 Report Diesen Beitrag melden

      @Narnia

      Ach, als wären es nur die Kinopreise... Alles wird immer teurer in der Schweiz. Wieso, das weiss kein Mensch. Ist wohl chic oder so. Keine Ahnung. Mir ist das alles zu teuer geworden und ich bin nicht mehr bereit, so viel zu bezahlen. Es reut mich einfach.

    einklappen einklappen
  • Roger am 23.02.2017 00:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    alternativ Kinos

    ich wohne im Seetal und wenn ich ins Kino gehen möchte, gehe ich nach Oftringen oder Schöftland. Preise und Leistung sind dort besser. und vorallem der Verkehr ist dort viel weniger. Man steht überhaupt nicht, vor oder nach dem Film in den Strassen. versuchts mal aus

    • babs am 23.02.2017 14:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      klein aber fein!

      schöftland hab ich vor 3 monaten entdeckt und es ist toll, luxus viel platz für beine, getränkehalter beim sitz, keine parkgebühren, kein verkehrschaos, restaurant, bar und sogar hotel da... was will man mehr! maxx etc nur noch im notfall.

    einklappen einklappen
  • Innerschwyz am 22.02.2017 23:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Topfilme

    Egal, in welches kino: an der qualität der filme/schauspieler dürfte auch noch herumgeschrübelt werden...

  • dev am 22.02.2017 22:39 Report Diesen Beitrag melden

    ohne mich

    ebikon ist verkerstechnisch eine katastrophe. da fahr ich sicher nicht hin

FCL.TV
Der TV-Player benötigt einen aktuellen Adobe Flash Player: Flash herunterladen